Mittwoch, 8. Mai 2019

Aquarell oder Polychromos? Falsch. Beides!

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Halli-Hallo!
Ich habe neulich mit ein paar Kakteen-Stempeln von My Favourite Things herumexperimentiert. Ich brauchte sie für eine Explosionsbox, die unglaublich schön geworden ist. Leider kann ich sie euch noch nicht zeigen.
Aber die Kakteen und Pflänzchen, die schon.


Ich habe mit der Coloration ein wenig herumprobiert. Ich mag Aquarell, finde es aber manchmal eben doch etwas blass und Polychromos dauern halt oft sehr laaaang, bis alles passt.

Für dieses Problem habe ich eine großartige Lösung gefunden.

Also: so sahen meine kleinen Pflanzen zunächst aus:
Coloriert habe ich wie immer einfach mit Stampin' Up! Stempelkissen-Farbe. Für meine bescheidenen Zwecke brauche ich keinen Aquarellkasten.
Das hat mir schon ganz gut gefallen, aber ich wollte dem Ganzen doch gern noch etwas mehr Tiefe verleihen, habe mich aber mit Aquarell nicht nochmal dran getraut, aus Sorge, alles zu verschlimmbessern.

Also habe ich - als alles trocken war - mit Polychromos nachschattiert. Ging ganz flink:
Und - was meint ihr? Ich bin sehr begeistert. So mache ich das jetzt öfter. 

Und was ich am Ende mit den vielen kleinen Kakteen und Sukkulenten angefangen habe, zeige ich euch Ende Juli. Solange müssen wir leider noch warten... :D

Aber ich habe Lust, mal wieder was mit Kakteen zu machen!

Bleibt gesund und habt es fein!

Kommentare:

  1. Ist ja ein Ding! Die Kombination habe ich noch nicht ausprobiert, aber das Ergebnis spricht für sich! Trägst du die Stempelfarbe mit dem Wassertankpinsel oder mit den Mischstiften auf?
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Ich nehme einen Wassertankpinsel. Mischstifte werden mir zu streifig 😃

    AntwortenLöschen
  3. Die Kakteen sehen echt aus, toll koloriert. Gruß Stefanie

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google .