Montag, 25. Februar 2019

Verpackung für drei Reagenzgläschen

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Huhu!
Meine liebe Freundin Angelika kam vor ein paar Wochen begeistert von einem Basteltreffen im hohen Norden, genauer gesagt aus Breklum, zurück und hat eine Verpackung für drei Reagenzgläser im Gepäck gehabt.
Sie hat die Maße ein bisschen verändert, weil die Original-Anleitung etwas schwierig umzusetzen war, Reagenzgläser im Internet bestellt und dann haben wir losgelegt.

Ich habe drei Schachteln gemacht, und zwar diese hier:
Die erste Schachtel ist mit dem DSP "Besondere Leidenschaft" und den Cupcakes aus der Sale-A-Bration 2019 gestaltet worden.
Der kleine Cupcake innen stammt aus einem alten SAB Set (Leckerlaster) und die Wortfeldstanze war auch im Einsatz.

 Die zweite Schachtel sollte auch einen Cupcake vorn drauf bekommen, aber der eine war zu klein und der andere zu groß. Perfekt war die Größe von der alten Mini-Stanze Cupcake, aber der Stempel dazu gefällt mir überhaupt nicht. Also: Ausstanzen und dann schnell den Cupcake selbst zeichnen. Perfekte Größe!
Der Backfee-Stempel ist nicht von Stampin' Up!, den hat Angelika sich bei efco erbeutet.
Wir haben hier alte DSP Rest von Geli aufgebraucht - ich glaube, das mit der tollen Landkarte hieß Weltenbummler.

Und Nummer drei: Diesmal habe ich ein Tütchen Cappuccino-Pulver eingepackt - das fülle ich nächstes Mal aber auch in Reagenzgläser ab. 
Vielleicht mit verschiedenen Geschmacksrichtungen? Erdbeer-, Nougat- und Vanillecappuccino?
Ich hab noch ein paar Rest von dem tollen DSP Kaffeepause aus dem letzten Jahreskatalog und zwei Kaffee-Sets eingesetzt: Kaffee Olé und Perfect Blend.

Ich finde die Schachteln großartig - wer auch immer sich diese Idee ausgedacht hat: es sieht wirklich absolut süß aus.
Ach so: Unsere Reagenzgläser sind von Otto-Versand.

Habt es fein und bleibt gesund!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google .