Samstag, 29. Dezember 2018

Schön geschrieben ist halb gewonnen

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Huhu!
Ich habe immer noch einige Weihnachtssachen, die ich euch zeigen möchte - vor Weihnachten wollte ich das nicht, nur für den Fall, dass doch jemand seine Karte schon auf meinem Blog oder auf Facebook oder Pinterest entdeckt... Also muss ich sie euch nachträglich zeigen, aber nach Weihnachten ist ja ohnehin vor Weihnachten, nicht wahr?

Also, für diese beiden Karten habe ich schon neue Produkte aus dem kommenden Frühjahr-Sommer-Katalog benutzt, die - wie ich finde - absolute must-haves sind...Mal sehen, ob ihr sie sofort ausmachen könnt:

Die Karte an sich ist eigentlich nur ein schlichter Tab zum Einstecken, dafür ist der Umschlag quasi die Karte.
Der Umschlag wird mit dem Falzbrett gemacht und eine Seitenlasche eingeklebt, so dass sich hier die Öffnung ergibt.

Und? Habt ihr die neuen Produkte schon entdeckt? Richtig: die Schrift ist es. Das ist ein unglaublich tolles Set: ein Doppelstempelset mit über hundert Stempeln, die z.T. einzelne Wörter, z.T. auch ganze Sätze darstellen,  und dazu passende Framelits, mit denen man einige davon ergänzen oder ersetzen kann.

Macht sich toll in jeder Basisausstattung.


Ich bin jedenfalls total verliebt in die Schrift. Die Stempelsets heißen übrigens "Gut gesagt" und die Framelits "Schön geschrieben".
Falls ihr euch das Ganze lieber im Katalog anschauen wollt, meldet euch doch bei mir. 


Die beiden Karten waren jedenfalls in diesem Jahr meine Favoriten. Wie findet ihr sie denn?
Liebe Grüße und bis die Tage!

 

Sonntag, 23. Dezember 2018

Gutschein für eine neue Türklinke - oder: wir tun euch was zur Tür dazu...

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Halli-Hallo!
Ob ich eine Tür machen kann? Nun ja. Prinzipiell kann man aus Papier so ziemlich alles machen. Ich habe mich dann mal für ein Häuschen entschieden - da kann man dann auch eine kleine Spende drin unterbringen, als Beitrag für die neue Tür (oder Türklinke ...)!

Ich hatte das leider zunächst anders verstanden, deshalb sah meine Karte zunächst so aus:
Das ganze ist im Prinzip eine Box in a card - oder eigentlich ein House in a card...
Da das Haus keine geraden Wände hat, hält es aber nicht so furchtbar gut.

 Mein Banner über der Tür musste also ersetzt werden - aber das ist ja kein Problem.

Irgendwie ist ein Gutschein für eine Türklinke ja auch  noch etwas witziger.

Das Häuschen habe ich mit abnehmbarem Dach gemacht. Eine Klebelasche habe ich verlängert, so das man daraus eine Einstecklasche machen konnte. 

 Ob jetzt ein künstliches Teelicht reinkommt, wie ich es oben hatte, oder ein Geldschein, oder beides?

Das Papier, mit dem ich die Karte gemacht hab, ist übrigens eines meiner absoluten Lieblings-Weihnachtspapiere von SU gewesen, Gemütliche Weihnahchten (Warmth & Cheer). Schade, dass Papiere nicht wiederkommen!

Ich hoffe jedenfalls, das Häuschen bleibt brav auf der Karte stehen, wenn es unter dem Weihnachtsbaum steht! ;)

Euch allen wünsche ich harmonische Feiertage, ohne Familienkrisen - esst nicht zuviel! Mein Männe behauptet zwar immer, dick wird man zwischen Neujahr und Weihnachten und nicht zwischen Weihnachten und Neujahr, aber ich bin davon nicht überzeugt....

Also: gehabt euch wohl, bis bald!


Mittwoch, 19. Dezember 2018

Bestrickend muckelige Weihnachtskarten

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Huhu!
Meine Weihnachtskarten mussten dieses Jahr etwas weniger individuell ausfallen - weil ich einfach keine Zeit hatte. Trotzdem habe ich mich gern daran gesetzt und versucht, etwas schönes zusammenzustellen, das zu meiner Stimmung passt.
Das Strickmuster und das alte DSP, das so schön zu der Kategorie "gemütlicher Winterpulli" passt, mussten einfach sein! ;)

Dem DSP trauere ich ja immer noch hinterher - aber ein bisschen habe ich ja noch... :)
Und das Zopfmuster finde ich großartig. Mein Weihnachtsmann ist etwas nostalgischer angezogen und nicht in Coca-Cola-Uniform, aber das gefällt mir gerade sehr gut so...

Und ein bisschen grün! 
Nächstes Jahr versuche ich mal wieder, früher anzufangen... obwohl - ich habe eigentlich recht früh angefangen, aber es waren einfach zu wenig Weihnachtskarten insgesamt... :)
Schon ein Punkt für die Liste mit den guten Vorsätzen. ;)


So, ich brauche noch einen Gutschein!  Falls mich wer sucht: sitze am Basteltisch!
Liebe Grüße!


Samstag, 15. Dezember 2018

Maritime Explosionsbox zur Geburt - mit Fuchsmatrose

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Halli-Hallo!
Da diese Box mittlerweile angekommen sein dürfte, kann ich sie euch endlich zeigen: das war mal wieder ein Auftrag, den ich am liebsten nicht wieder hergegeben hätte, so verliebt war ich in den kleinen Matrosen.

Gewünscht war eine Explosionsbox zur Geburt eines kleinen Mädchens, aber bitte nicht in typischen Mädchen-Farben, sondern in weiß und dunkelblau, mit maritimen Motiven.

Wollt ihr mal sehen?
Die Idee mit dem schwedischen Regal und dem Wickeltisch habe ich gemopst und zwar hier.
Der kleine Body, der am Regal hängt, ist ebenso wie das Fläschchen, die kleine Ente und die Schühchen aus einem alten Set von SU, nämlich "Fürs Baby". Auch die maritimen Sets sind leider alle schon aus dem Programm genommen worden.
Die Pflegeprodukte sind wieder handgezeichnet und mit Blends coloriert. Das gilt auch für die Matrosenmütze.
Der hat mir so gut gefallen, der musste auch außen wieder drauf.
Ach ja: Punkte waren übrigens auch gewünscht ;)

Ich wünsche Klein-Karla jedenfalls einen tollen Start in dieser Welt und hoffe, meine Box sorgt für viel Freude.

Euch ein schönes drittes Adventswochenende!
Bleibt gesund und bleibt kreativ! Und lasst euch nicht stressen!

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Adventsgrüße vom Basteltisch

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Huhu!
Heute habe ich leider kein gebasteltes Wer für euch... Ich bin zwar im Moment sehr fleißig und arbeite alle eure Weihnachtsbestellungen ab - Karten, Boxen und so weiter, aber da die Sachen ja Weihnachtsgeschenke sind, werde ich die meisten allenfalls kurz vor Heiligabend zeigen. Auf meinem Blog ist zwar in letzter Zeit leider nicht so viel los, aber auf Facebook zeige ich meine Beiträge ja auch und ich möchte keine Überraschung verderben 😁

Was ich aber verraten kann, ist, dass meine Vororder aus dem zukünftigen Frühjahrs- Mini da ist. Oha, da sind wirklich schöne Sachen dabei! Freut euch auch auf die Sale-A-Bration, es lohnt sich!

Wenn ihr gern bald in den neuen Katalog schauen möchtet, meldet euch,  dann lege ich euch einen zurück.

Ich wünsche euch noch eine schöne Adventszeit - stresst euch nicht zu sehr! Ich melde mich in ein paar Tagen mit einer schönen maritimen Box zur Geburt zurück 😉

Bis dahin kreative Grüße!

Samstag, 8. Dezember 2018

Adventskalender to go

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Halli-Hallo!
Meinen Adventskalender sind hoffentlich seit einer Woche bei ihren Empfängern angekommen!

Ich habe auch dieses Jahr auf "Ausgestochen Weihnachtlich" zurückgegriffen.
Ich bin ja sehr verliebt in diesen putzigen kleinen Eskimo! So niedlich!
Coloriert habe ich mit den Aquarellstiften auf Flüsterweiß - eigentlich ist der flüsterweiße Farbkarton ja nicht für den Wassertankpinsel geeignet, aber wenn man die Aquarellstifte nimmt, braucht man zum Verblenden wirklich kaum Wasser. Das verträgt auch Flüsterweiß problemlos.
Na, wie findet ihr meine Eskimo-Parade? Für die Verpackung habe ich  mal meine Papierreste verbraten. Das Papier müsste vom Action gewesen sein, glaube ich.

Genießt die Adventszeit, lasst euch nicht stressen und freut euch auf Weihnachten!
Ganz liebe Grüße!

Dienstag, 4. Dezember 2018

Du fehlst... Trauerkarte mit Puzzle

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Hey, ihr!
Wir alle tun uns ja immer etwas schwer mit Trauerkarten. Seit wir die Puzzle-Framelits im Programm haben, habe ich mit dem Gedanken gespielt, damit mal eine Trauerkarte zu machen. Ich wollte erst was klassisches in Grau bzw. Schwarz-Weiß machen, aber das hat mir überhaupt nicht gefallen.

Bin dann in einer Savanne-Espresso-Kombi gelandet... was meint ihr denn?
Der Spruch ist in Espresso auf Pergament embosst. Schade, dass wir das Embossingpulver in der Farbe nicht mehr haben...

Irgendwie passt das Baummotiv ja immer - aber in dieser Jahreszeit passt es irgendwie besonders gut, finde ich.
Die Farben gefallen mir ja ganz gut - auch wenn es nicht ganz klassisch ist...

Passt auf euch auf und seid gedrückt.


Freitag, 30. November 2018

Explosionsbox für den Alpen-Urlaub

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Huhuu!

Wandert ihr gern? Ich konnte den Bergen noch nie soooo viel abgewinnen. Meine Eltern haben mich allerdings mit diversen Wandernadeln ködern können, damit ich einigermaßen bereitwillig die Berge mit hinausgestiefelt bin. Heute kann mich keine Wandernadel mehr derartig reizen, aber die Berge sind ja auch sehr schön, wenn man sie nicht erklimmt, sondern bloß beschaut.
Aber jedem das seine - ich kenne ja viele, die begeistert Sommer wie Winter in den Bergen herumsteigen. Genau für so einen Zeitgenossen ist die nächste Explosionsbox - zum Geburtstag einen Urlaub in den Bergen, mit vielen schönen Hütten-Wanderungen... selbst für Wandermuffel wie mich klingt das ja irgendwie reizvoll.
Jedenfalls brauchte dieser Urlaub eine angemessene Verpackung und die zeige ich euch jetzt.


Für mich war klar, dass eine kleine Hütte und ein Holztisch mit Bänken unbedingt in die Box gehörte - und dass ich eine dreidimensionale Berglandschaft wollte. Außerdem einen kleinen Bach, der sich durch die Berge und Wiesen schlängelt. Den Bach habe ich auf Fotopapier gemalt, damit er etwas realistischer wirkt. Leider hatte ich nur Fotofolie - ich hoffe, mittlerweile ist das ganze endlich trocken... Auf Fotopapier dauert das nur Sekunden.
An der kleinen Hütte hatte ich besonders viel Spaß. Es lebe das Holzpapier! Die Details sind, wie immer, mit dem Fineliner gezeichnet und mit Blends coloriert.
Auf eine Seitenklapper kam noch ein Rucksack, den man z.B. mit Geld befüllen kann.
So sieht die Schachtel übrigens in zusammengeklapptem Zustand aus! 

Ich hoffe, das Geburtstagskind hatte einen tollen Tag und freut sich auf den Urlaub!

 Euch einen guten Start ins Wochenende!
Bleibt kreativ, das hält gesund!


 




Montag, 26. November 2018

Basteltreffen, die dritte: Weihnachtssterne

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Juhu!
Hier kommt der dritte Teil von unserem vorweihnahtlichen Bastel- und Stempeltreffen. Bei diesen beiden Projekten wurde ausnahmsweise mal nicht gestempelt, sondern nur gefalzt... Wer Weihnachtssterne basteln will und noch kein Falzbein hat (nein, es heißt nicht Falzbeil!), der sollte sich das unbedingt zulegen und dann kann es auch schon losgehen!

Thorsten hatte diesen phänomenalen Weihnachtststern mit uns gemacht, der sich Bascetta-Stern nennt. Nein, das ist keine italienische Vorspeise ;)


Ganz ehrlich: beim Zusammenstecken der ersten zehn Zacken dachte ich, mich kriegen se. Aber man kann süchtig werden danach! Und das tollste: es wird nix geklebt und man kann den Stern hinterher so auseinander ziehen, dass eine Lichterkette reingesteckt werden kann.

Brauche noch Lichterketten...

Das war aber nicht der einzige Stern... Stübbi hatte auch noch einen Stern mit uns gefaltet. Leider habe ich mein Erstexemplar schon an Schwiedermama verschenkt, aber ich habe aus den Resten noch einige Mini-Sterne gemacht, einen seht ihr hier:
Der kleine unter dem Fröbelsternkranz  (den hat Thorsten uns geschenkt! Danke!!).

Mein Wohnzimmertisch sieht schön aus, mit all den Weihnachtssachen drauf! :)

Aber der große Bascetta-Stern ist echt super! Davon mache ich bestimmt noch mehr. Habe zu Hause noch einen versucht, aber der ist etwas unsymmetrisch geworden... Habe die letzten Zacken nicht zubekommen und musste noch ein paar zusätzliche Zacken einbauen... Keine Ahnung, was ich falsch gemacht hab. Sieht man aber kaum. 
Soll ich euch den auch noch zeigen... ? Na ja. Okay.
Sieht das nicht schön aus mit der Lichterkette? Habe eine letzte ergattert, brauche aber noch eine zweite für den großen Stern!

Das Papier ist übrigens Pergamentpapier. Hübsch, oder?

Euch eine frohe Vorweihnachtszeit und frohes Falten! :D

Donnerstag, 22. November 2018

Basteltreff, die zweite: noch mehr Weihnachtskarten

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Hey, ihr!
Letztes Mal hatte ich euch die Endloskarte gezeigt, die wir mit Angelika beim Stempeltreff gemacht haben. Wir haben aber noch mehr Karten gemacht, mit dem Stempelset Weihnachtswerkstatt nämlich. Die zeige ich euch heute.

Ihr habt sicherlich vor ein paar Wochen meine Lebkuchenbude gesehen, oder? Schaut mal hier: Klick!
Die ist so gut angekommen, dass ich dazu eine Ladung Lebkuchenbuden für unseren Stempeltreff vorbereitet habe. Diese kleinen Lebkuchenmännchen sind einfach zu süß. Sie sind aus dem Set "Schöner Schenken". 
Die kleinen Christbaumkugeln sind diesmal aus dem Set "Stille Nacht" - Angelika hatte das mit, und die haben genau die richtige Größe!

Sonja hat sich für das gleiche Set entschieden und eine ganz tolle Aufstellkarte mit uns gemacht.
Zugeklappt sieht sie noch recht unspektakulär aus:

Aber innen verstecken sich drei Lagen, die man einzeln aufstellen kann:
Wir haben die einzelnen Lagen erst geprägt, dann eingeklebt und dann mit den putzigen kleinen Kerlchen aus der Weihnachtswerkstatt dekoriert. Ich werde wohl noch ein paar kleine Rechtecke mit Weihnachtsgrüßen dazu kleben und dann muss ich nur noch überlegen, wer die schöne Karte bekommt!
Danke, liebe Sonja, für die tolle Inspiration!

Ihr habt ganz oben im Hintergrund einen groooooßen Weihnachtsstern entdeckt? Hihi. Zeige ich euch nächstes Mal! 
 Bis dahinne, passt auf euch auf!

Sonntag, 18. November 2018

Weihnachtliches Basteltreffen

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Halli-Hallo!
Wir hatten vor kurzen ein sehr schönes weihnachtliches Basteltreffen, bei dem wir nicht nur furchtbar viel Spaß hatten, sondern auch ganz tolle Sachen gebastelt haben. Das muss ich euch natürlich  noch zeigen.

Die Fotos von Sonja, die sich mit einem riesigen Taschentuch die Lachtränen abwischt, zeige ich euch aber nicht. Müsst ihr das Kopfkino anschalten. Hihi.

So. Das erste, was wir gebastelt haben, hatte Angelika für uns vorbereitet ... Eine Endloskarte (Neverending Card). Eine Anleitung findet ihr z.B. hier.

Das ist die Frontseite meiner Karte:


Geli hatte ihre DSP Reste für uns geplündert und ein paar alte Schätzchen geopfert. Ich habe einige Lebkuchenhäuschen aus dem schönen Set Zuckerstangenzauber ergattern können, das nach wie vor oft nachgefragt und gesucht wird, obwohl es schon einige Jahre alt ist.
Hier ist also die zweite Seite der Karte:


Da die Motive aber zu groß und auch unruhig sind, um damit einen Hintergrund zu gestalten, habe ich kurzerhand zu meinem Holzpapier gegriffen und die Häuschen und Zuckerstangen per Hand ausgeschnitten.
Hier kommt Seite 3:
 Ich finde die Farbkombination sowas von klasse - das war gar nicht wirklich geplant, sondern hatte sich einfach so ergeben. Das ist meist die beste Art, Karten zu machen... :D

Die letzte Seite fehlt noch:
Ich weiß noch nicht, wer die wohl bekommen wird... Wird mir gar nicht so leicht fallen, mich davon zu trennen... :)

Die weiteren Projekte vom Stempeltreff gibt es nächstes Mal! 
Bis dahin: bleibt kreativ, das hält gesund!

Mittwoch, 14. November 2018

Zitronig-frisches Geburtstagsgeschenk, hübsch verpackt

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Huhu!
Meine liebe Kollegin und Downline hatte kürzlich Geburtstag - naja, gar nicht so kürzlich eigentlich, jedenfalls hatte ich ihren Geburtstag verschwitzt *schäm*.

Aber verspätete Geburtstagsgrüße kommen auch von Herzen!
Ich habe ihr ein zitronig-frisches Körperöl gekauft und dazu noch Zitrone-Ingwer-Tee und das ganze hübsch verpackt.

Mit Falz- und Schneidebrett ist ja jede Schachtel schnell gemacht.

Die Deko sollte natürlich zum Inhalt passen, also habe ich mit dem Stempelsest "Lemon Zest" gearbeitet. Der Lavendelzweig ist noch aus dem Sale-A-Bration-Set von diesem Jahr, es gibt im Kartenset "Gruß + Glück" aber ein quasi identisches Motiv.
Falls ihr euch übrigens auch schon mal gefragt habt, was passiert, wenn man eingetrocknete Strukturpaste mit Wasser wieder cremig rührt: sie wird wieder schön weich. Und bleibt es leider auch. So richtig haften tut sie danach leider nicht mehr. War also keine gute Idee. Vielleicht klappt es mit Alkohol oder Glycerin besser... Hat jemand das mal ausprobiert?


Ich habe den Zitronenstempel übrigens in Safrangelb eingefärbt und dann die Ränder mit dem Fingerschwämmchen in hellem Grün (Wasabi, glaube ich) nachgearbeitet.

Dazu noch ein paar Pailletten - fertig!



So, das war meine Idee für heute - mit Lemon Zest könnte man auch toll einen ganzen Geschenkkorb gestalten. Da würde ich noch ein paar echte Zitronen und eben passende Body Lotion, Duschgel, Shampoo, Tee und was weiß ich noch alles reinpacken. Alles passend in weiß und gelb einschlagen und dekorieren - vielleicht noch ein Handtuch dazu... ich finde die Zitronen einfach schön.

Bleibt kreativ, das hält gesund! Liebe Bastelgrüße!

Samstag, 10. November 2018

Taufkarte 2: Arche Noah

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Huhu!
Heute zeige ich euch die zweite Taufkarte - diesmal verspielter und mit Arche Noah-Motiv.
Ich habe mal die Tiere aus dem niedlichen Etiketten-Set "Tierische Glückwünsche". Die Giraffe ist aus "Wild auf Grüße" und der Frosch aus dem Halloween-Set "Cauldron Bubble".

Es hat lange gedauert, bis ich die kleinen Kerlchen alle untergebracht hatte, ohne das Segel komplett zu verdecken... Hätte doch eine größere Karte nehmen sollen.

Das Schleifenband war leider mein letzter Rest. Ich weiß gar nicht, was ich als Ersatz nehmen soll, schnüff... 

Drückt mal die Daumen, dass im nächsten Frühjahrskatalog wieder ein schönes, zartes, weißes Band dabei ist.

So, das war's für heute, bleibt kreativ, das hält gesund!
Bis nächstes Mal!

Dienstag, 6. November 2018

Taufkarte, Teil 1

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Halli-Hallo!
Neulich bekam ich einen Auftrag für zwei Taufkarten für Jungs, wovon einer schon ein Teenager ist. Dementsprechend sollte die Karte möglichst schlicht sein.

Ich hoffe, das meine Karte einigermaßen den Geschmack getroffen hat - so ganz ohne Schnick-Schnack ging es dann doch nicht, zumindest ein paar Pailletten mussten dann doch sein...
Die zweite Taufkarte ist für ein jüngeres Kind und sollte verspielter sein, mit Arche Noah-Motiv. Die zeige ich euch beim nächsten Mal.

Im Moment komme ich nicht so viel zum basteln und muss etwas haushalten hier... :D

Bleibt kreativ und bleibt gesund! Bis nächstes Mal!

Freitag, 2. November 2018

Explosionsbox in der Karte: Sauna-Gutschein als Corner Pop-Up Karte

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Huhu!
Heute hab ich mal wieder eine Explosionsbox in der Karte für euch (Corner Pop-Up Card).
Das ist ja auch immer wieder ein toller Effekt, wenn man die Karte aufklappt!

Es soll ein Gutschein für einen Sauna-Besuch sein, aber schaut selbst:
Falls ihr diese Kartenform noch nicht kennt, zeige ich euch erstmal, wie man sie aufklappt:
Wie ihr seht, ist die Karte ganz flach zusammenfaltbar, geöffnet aber dreidimensional. Was für Möglichkeiten!


Die kleinen Kerlchen aus We must Celebrate sind bei mir ja standardmäßig für Wellness-Behandlungen gebucht... ;o)

Bademäntel, Handtücher und Schlappen sind mit Fineliner gezeichnet. Coloriert hab ich mit Stampin' Blends.


Im Boden ist - wie man ganz gut sehen kann - ein Einsteckfach. Hier ist der eigentliche Sauna-Gutschein drin.
Das Holzpapier ist von SU, der Rest ist von einem Block von Action.
Die Holzstreifen hab ich einfach auf 1cm Breite geschnitten und mit kleiner Lücke aneinander geklebt.


So - das war's für heute, ich wünsche allen einen entspannten Tag!

Bleibt kreativ, das hält gesund!

Montag, 29. Oktober 2018

Wie war das mit dem Handlettering?

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Halli-Hallo!
Ich habe nach meinem Handlettering-Beitrag zum letzten Teamtreffen soviele nette Rückmeldungen bekommen und war so überrascht von der Begeisterung, mit der einige auch Tage danach noch zu Werke gegangen sind, dass ich mich entschieden habe, doch noch ein bisschen dazu für euch aufzuschreiben.


Ich dachte, ich fasse einfach ein paar Punkte nochmal kurz zusammen - der Weisheit letzter Schluss ist es sicherlich nicht :)

1. Meine Handschrift ist doof.
Nein, das ist jetzt kein "fishing for compliments". Ich hatte in der Grundschule immer eine schlechte Handschrift, habe nicht ein einziges Mal ein "gut" dafür bekommen und meine Mom hat mir seitenweise Passagen aus den Heften herausgerissen, damit ich sie nochmal abschreibe - ordentlicher.
Meine Rettung war meine Mitschülerin Carmen, die mir in der 5. Klasse erklärte, dass man einzelne Buchstaben malen muss und sich zunächst die Exemplare vorknöpfen muss, die besonders unansehnlich sind. (War bei mir das kleine a, übrigens.). Dann sucht man sich ein hübscheres Exemplar in einer fremden Handschrift und malt es solange ab, bis es einigermaßen passt und versucht dann, sich darauf umzustellen. Dauert etwas, geht aber. Dann sucht man sich den nächsten Buchstaben. Auf diese Weise kann man seine Handschrift tatsächlich deutlich umstellen. Ich habe Carmen seit 20 Jahren nicht gesehen, aber denke bei ganz vielen kleinen As dankbar an sie zurück! (Habe das a mittlerweile schon drei oder viermal umgestellt...)
Probiert das doch mal aus - das geht tatsächlich.

2. Schriftarten beim Handlettering
Beim Handlettern geht es tatsächlich gar nicht umbedingt um Kalligraphie - auch wenn die miteinfließen kann. Man kombiniert eher verschiedene Schrifttypen und -größen mit Symbolen, Schnörkeln, Bannern und Pfeilen zu einem Gesamtbild, das meist einen Spruch oder Sprichwort kunstvoll in Szene setzt.
Der Clou ist es tatsächlich, möglichst unterschiedliche Schriftarten zu kombinieren. Dazu kann man sich zunächst Beispiele sammeln, kopieren, abschreiben oder auf Pinterest und Co sammeln. 
Auf dem Beispiel oben könnt ihr sehen, was ich meine.
Wer sich schwer tut, kauft sich ein Leuchtbrett und pauscht erst einmal durch... :)



3. Die Schreibschrift
Die Schreibschrift ist sicher das schwierigste am Anfang. Sie soll aussehen wie Kalligraphie, ist es aber in der Regel nicht. Bei echter Kalligraphie kommt die Eleganz der breiten und zarten Linien durch eine Feder oder einen Pinsel oder spezielle Kalligraphie-Stifte zustande.
Eigentlich ist es einfach: bei den Aufwärtsschwüngen zieht man feine, sanfte Linien quasi ganz ohne Druck auszuüben; bei den Abwärtsbewegungen drückt man fester auf, so das eine breite Linie entsteht. (Man spricht hier tatsäch von Aufstrich und Abstrich - da habe ich ganz andere  Assoziationen.... belassen wir es also lieber bei "Abwärtslinien".)
Damit das gelingt, ist es wichtig, gaaaanz langsam zu schreiben. Der Rest ist Übungssache.

Ich persönlich finde das einfacher, wenn ich etwas größer schreibe. Bei kleineren Schriften finde ich es mit der sogenannten "Faux Calligraphy", also der falschen Kalligraphie, einfacher und die benutzen sicher die meisten, zumindest anfangs.

Faux Calligraphy
Dazu schreibt man eigentlich ganz  normale Schreibschrift, setzt ggf. die Buchstaben etwas breiter als sonst, und zieht die Abwärtslinien dick nach, so dass es eben nur so aussieht, als wäre Kalligraphie zum Einsatz gekommen.

Auffällig ist bei den modernen Handschriften das kleine r, das anders aussieht als bei klassischen Copperplate, d.h. also als das, was man in der Regel in der eigenen Schreibweise benutzt. Außerdem sind nicht mehr alle Buchstaben gleich groß und auf einer Linie, man hat viel mehr Freiheiten. Am Anfang würde ich aber erstmal schön mit Bleistift-Linien arbeiten und immer brav auf der Linie schreiben. Eventuell kann man zunächst mit Vorlagen arbeiten und zumindest einzelne Buchstaben, wie eben das kleine r und auch einige Großbuchstaben, in die eigene Handschrift zu integrieren.

Für's Handlettern ist die Vielfalt der Schriftarten jedenfalls das Wichtigste.


4. Das Arrangement
So - jetzt müsst ihr nur noch überlegen, wie ihr das ganze arrangieren wollt. Die zentralen Begriffe können größer, in Schreibschrift oder mithilfe von Bannern in Szene gesetzt werden. Der Rest kommt dann in Druckschrift, Konturen und so weiter dazu. Dekoriert wird mit Pfeilen, Schnörkeln, Ranken etc.
Dazu findet ihr bei Pinterest und Google hunderte von Vorlagen, bei denen ihr euch inspirieren lassen könnt.

Falls ihr noch mehr Inspiration sucht, schaut doch  bei bei youtube. Ich liebe ja die Handschrift von Kristina Werner - was die mit Adressen auf Briefumschlägen macht, gehört ja schon fast in ein Museum.

Handlettern ist wirklich kein Kunststück - und gerade, wer mit seiner Handschrift nicht glücklich ist, sollte es dringend damit versuchen. Ihr werden erstaunt sein, was eine anderer Schrifttyp für einen Unterschied machen kann. Vielleicht ist eure Schreibschrift entsetzlich, aber ein paar Buchstaben in Druckschrift ändern alles?

Also: Sucht euch einen schönen Spruch und legt einfach mal los!