Dienstag, 5. Dezember 2017

Etagerenbox

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Halli-Hallo!
Ein liebes Familienmitglied hat vor ein paar Wochen in einer Fernsehsendung eine Schachtel gesehen, die man zur Seite aufklappen konnte, so dass drei Schubladen oder besser gesagt Fächer sichtbar werden.
Ich habe mal nachgeforscht und herausgefunden, dass man diese Schachteln Etagerenbox  nennt.


Mein Job war es natürlich, so eine nachzubauen.
Nichts lieber als das. 
Da die Schachtel nur aus Farbkarton ist, und nicht, wie im Original, aus Metall, sollte man nichts allzu schweres hinein tun, vor allem in die oberen Fächer.

Ich hab es, wie in der Sendung, mal mit Schmuck ausprobiert. Wenn man schwere Stücke nach unten legt und leichte nach oben, dann geht es, aber die Schachtel kippt schnell zur Seite, wenn man nicht aufpasst.
Man müsste sie unten wahrscheinlich mit etwas schwerem stabilisieren.


Was würdet ihr denn in einer Etagerenschachtel aufbewahren?

Liebe Bastelgrüße!

Kommentare:

  1. Ich würde die Schachteln anders herum anordnen. Also die oberste Schachtel nach unten innen kleben, die unterste Schachtel zum ausziehen. So ist es stabiler.

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google .