Sonntag, 18. Juni 2017

Floating Letters: Kuchen!

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Huhu!
Ich hatte ja neulich diese floating letters Technik ausprobiert und war ehrlich gesagt völlig überrascht von  den vielen Rückmeldungen, die ich bekommen habe. 
Ich hab die Technik jetzt nochmal ausprobiert und das ist dabei herausgekommen:
Die Technik ist so einfach und sehr hilfreich, wenn man einzelne Stempel in Szene setzen will, ohne ein komplexes Layout umzusetzen.
Die Buchstaben werden mit mehreren Schichten unterlegt und dadurch scheinen sie oben auf der Karte zu schwimmen.
Schade, dass nur kurze Wörter gehen - zumindest mit den großen Buchstaben und gerade die machen ja irgendwie einen Teil des Effekt aus.

Bleibt kreativ, das hält gesund! Eure Tina

Kommentare:

  1. Hallo Tina!
    Das Kuchen-Thema ist für diese Technik auch eine tolle Idee! Ja, der Effekt ist irgendwie ganz besonders! Mir gefällt das gut. Die großen Buchstaben besitze ich nicht als Framelits. Somit müsste ich das ohnehin mit kleineren Lettern ausprobieren. Müsste man sehen, wie das dann aussieht...
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. WOW, wunderschöne Karte, ganz toll gemacht
    glg Gertrude

    AntwortenLöschen
  3. wow wieder ein wunderschönes Kärtchen, diese Technik werde ich ganz bestimmt auch mal ausprobieren, die finde ich super klasse.....LG Conni

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja mega cool aus - ich tu mir damit ja noch schwer, das wirklich mal zu testen, aber deine KUCHEN Karte ist sensationell - die Wirkung der Buchstaben ist der Hammer!

    LG Svenja

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google .