Donnerstag, 4. Mai 2017

Wie man ein Wasserzeichen in ein Foto einbaut

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Wasserzeichen in ein Foto einbauen:                                                                 
A)                 Spezielles, kostenloses Programm dazu verwenden, wie z.B.
-                     TOP (Traumflieger Online Picture) – Nachteil: kann keine Bilder als Wasserzeichen  nehmen, sondern nur eingegebenen Text; nur eine Schriftgröße, oder
-                     TSR Watermark Image. Nachteil hier: Etwas unübersichtlich in der Handhabung, muss man sich erst einfuchsen. Kann aber sowohl Bilder als auch Text und kann auch verschiedene Wasserzeichen abspeichern. Leider ist bei der Freeware oben immer eine Zeile zu sehen, die man erst noch mit einem Bildbearbeitungsprogramm entfernen muss (solange man die Free-Version benutzt).

Wenn ihr die Bilder nicht am Computer nachbearbeitet und ohnehin mit dem Handy fotografiert, könnte eine Handy App das richtige für euch sein, z.B. Watermark.

B)                 Einfach: Einen Wasserzeichen-Text erstellen (z.B. mit Microsoft Publisher) und als Grafik speichern. 
Damit der Hintergrund der Grafik transparent bleibt, das Bild einfach als GIF speichern. Fertig.
Nun hat man eine Wasserzeichen-Datei. Wenn man das Foto, in das das Wasserzeichen eingebracht werden soll, nun mit einem Bildbearbeitungsprogramm öffnet, z.B. mit paint.net, dann muss man dort unter „Ebene“ eine weitere Ebene einfügen. Dann kann man mit copy-paste einfach die Wasserzeichen-Datei einfügen. Der Vorteil hier ist, ich kann das Wasserzeichen mit der Maus an der gewünschten Stelle platzieren und verkleinern oder vergrößern, wie ich mag.
Nachteil: ich habe 2 verschiedene Programme dazu benötigt. Aber das erste  davon braucht man ja nur zum Erstellen des Wasserzeichens.
 Wenn du magst, schick mir deinen Wasserzeichen-Text als word-Dokument. Dann mache ich dir daraus eine Bild-Datei mit transparentem Hintergrund und schicke dir die zurück.

Dann brauchst du nur noch ein Programm wie z.B. paint.net um das einzufügen. Jedes andere gute Bildbearbeitungsprogramm kann aber auch eine zweite Ebene über die erste legen. Probier das einfach mal aus!

Viel Erfolg dabei wünscht dir die Tina                                                                   www.papierkreationen.net

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google .