Samstag, 29. April 2017

Basteln + Frühstück = Männer-Hochzeitskarte

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Huhu!
Neulich habe ich mich mit einer Kollegin  getroffen, zum Quatschen und Essen und natürlich zum Basteln. Sie brauchte eine Karte für eine Hochzeit. Ein Kollege heiratet und sie wollte für seine Karte gern die T-Shirts verwenden, die wir im Frühjahrskatalog hatten.
Das Ergebnis hat uns so gut gefallen, dass sie gleich noch eine zweite Karte gemacht hat und dass ich die Bilder gern hier zeigen möchte!
 Dieses war der erste Streich, und der zweite folgt sogleich!
Da die erste Karte so schön geworden ist, hat Petra beschlossen, gleich noch eine ähnliche für eine zweite Hochzeit zu machen, die demnächst ansteht. Anscheinend wird in diesem Jahr ordentlich geheiratet!
Diesmal hat sie DSP vom Block "Liebe Grüße" verwendet. Das Stempelset ist dasselbe.

Das Design ist das gleiche, nur das DSP ist ein anderes.
Ich finde beide Karten super!

Gebacken haben wir auch, nämlich türkisches Fladenbrot (mit etwas Hilfe vom Thermomix). Lecker!

Wir haben erst den Teig fertig gemacht und während der vor sich hin geträumt hat, haben wir angefangen zu basteln. 
Und dann kamen zwei Teigfladen in den Ofen und dann haben wir uns erstmal gestärkt.
Hach, Petra, war das lecker!
 
Es war ein rundum schöner Vormittag. Basteln zu zweit macht halt einfach mehr Spaß. 

Falls wir dir Appetit auf's Basteln gemacht haben, melde dich. Ich erkläre dir gern, wie das mit Stampin' Up! funktioniert, falls du daran denkst, es mal selbst zu probieren!

PS: Was ich gemacht habe? Ich habe an meinen Bob der Baumeister Boxen gesessen, die ich euch neulich gezeigt habe. Danach habe ich mich noch an einer Karte versucht - die hat mir aber nicht gefallen. Kommt vor. :)
Wenn ich sie überarbeitet habe und zufrieden damit bin, zeige ich sie euch vielleicht doch noch! 😉

Mittwoch, 26. April 2017

Freundschaftsmitbringsel für einen Ungarn-Austausch

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Hey, ihr!
Heute habe ich schon wieder eine Zierschachtel für euch - aber diesmal nicht für die Kindergarten Meute.
Mein Auftrag war, etwas Nettes zu finden, das man als Kleinigkeit jedem Schüler eines Ungarn-Austausches in die Hand drücken kann.
Tja - die ungarische Flagge hat ja die gleichen Farben wie die italienische, also rot und grün und weiß und das war mein Ausgangspunkt.
Was dabei herausgekommen ist, zeige ich euch jetzt:

 Ich habe mich für eine (vanille-)weiße Zierschachtel bzw. Curvy Keepsakes Box entschieden. Da ich die neulich erst für meine Baumeister Schachteln brauchte, hatte ich die quasi noch auf dem Schreibtisch. (Okay. Esszimmertisch, ich gebe es ja zu).
Zu "Rot" und "Freundschaft" als möglichen Themen war mir das Marienkäferpärchen eingefallen. Etwas grüner Rasen, grüne Schrift - fertig.

Das Ergebnis ist schlicht, aber wirklich niedlich.

Für die begleitenden Lehrerinnen, die nun schon seit Jahren nach Deutschland kommen, gibt es als Variante die beiden Igel:
Der Stempel auf der Igel-Schachtel stammt übrigens aus dem Kulricke Set "Schokolade". Und damit ist ja wohl auch klar, was in die Schachteln kommt, gelle?
Wahrscheinlich kommt oben noch ein Schleifchen drum, wenn alles fertig ist.
Das tolle an der Zierschachtel ist, dass man sie auseinandergefaltet, flach wie 'ne Briefmarke bequem im Koffer transportieren kann.
 So muss man sich keine Sorgen machen, ob die kleinen Schachteln die Reise bis Ungarn unbeschadet überstehen. Gefüllt und verschlossen werden sie erst vor Ort - das geht mit wenigen Schachteln so toll wie mit dieser hier. Deshalb ist es sehr schade, dass diese tolle Stanzform es leider nicht in den nächsten Jahreskatalog schaffen wird.
Aber es gibt natürlich andererseits auch viele neue Dinge zu entdecken - ich hoffe, ihr seid schon etwas neugierig... :)
Lange wird es nicht mehr dauern, bis es die ersten Kostproben zu entdecken gibt.
Bis dahin: liebe Grüße, bleibt gesund und nehmt euch Zeit für das, was euch gut tut! 

Sonntag, 23. April 2017

Boarding Pass - Herzliche Glückwünsche zur Hochzeit!

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Hey, ihr!
Schön, dass ihr hergefunden habt!
Heute gibt es vom Team Stampin' Club einen Blog Hop zum Thema Hochzeit für euch! Mir passte das sehr gut, denn da eine liebe Kollegin diesen Sommer für ihren Hochzeitstermin auserkoren  hat, musste ich mir doch etwas schönes einfallen lassen!

Ein paar Worte vorweg:Die Braut hat ihre Hochzeitseinladungen modern und schlicht gehalten und ausdrücklich gesagt, dass sie sich keine romantischen Einladungen vorstellen könnte. Das hat es mir nicht gerade leicht gemacht, denn die romantischen Motive, Spitze und überhaupt alles, was ich vermutlich sonst verwendet hätte, konnte ich ja nun nicht nehmen....

Ich habe mich für ein Format entschieden, was die eigentlich eher für Hochzeits-Einladungen verwendet wird - den Boarding Pass. Aber warum sollte sich das nicht auch prima als Glückwunsch-Format eignen?
Also, wollt ihr mal sehen?
Ich habe eine Einsteckhülle für das Flugticket gebastelt und das eigentliche Ticket am Computer erstellt. Ich wollte es eigentlich stempeln, aber so viel Text gerade hinzubekommen... ich gebe zu, ich habe es versucht, und ziemlich schnell die Flinte ins Korn geschmissen.
Die Karte hat - natürlich - ein längliches Format und steckt sicher verwahrt in einem transparenten Umschlag.
Das Motiv vorn ist aus dem Stempelset "Liebe ohne Grenzen". Gemattet habe ich mit Pfirsich pur.
Ich  wollte eigentlich ein Landkarten-Motiv stempeln, aber das hat mir alles nicht gefallen, und dann sind mir ein paar Blätter Designerpapier aus dem Block "Going places" in die Hände gefallen.

Zwei Herzen mussten dann aber noch sein - das zählt noch nicht als romantisch, oder? - und dann war die Karte eigentlich schon fertig!

Ach ja, falls euch diese hübsche "Naht" auf dem Flugticket aufgefallen ist: das ist ein Die von Lawn Fawn (Stitched Borders).

So -  jetzt hüpft mal schön weiter, es gibt noch viel zu sehen!

Hier kommen alle Teilnehmer dieses Blog Hops:


Donnerstag, 20. April 2017

Baumeister-Boxen - eine Anleitung

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Huhu!
Ich habe neulich zwei Anfragen bekommen wegen der Zierschachteln im Baumeister-Kostüm, die ich euch vor einem Jahr hier gezeigt habe: Klick! Wie man die macht, wollt ihr wissen? Das ist ganz einfach.
 

Ich hab mich hier an der Vorlage des beliebten Baumeister orientiert, aber gezeichnet und entworfen hab ich alles selbst.
Also, ich hab mich mal rangesetzt und einen neuen Schwung Schachteln gemacht und beim Basteln ganz viele Fotos gemacht.Und los geht's:

Eigentlich wollte ich nur zwölf machen, ...Tja, irgendwie sind es dann doch mehr geworden. Aber für ein paar Kleinigkeiten für die Kindergarten-Kids sind die ja immer gut zu gebrauchen. :)
So sieht eins von den kleinen Kerlchen von Nahem aus. Und wie er gemacht wird? Vorsicht, Bilderflut...
Also, man braucht: 
- ganz viele Zierschachtel-Stanzteile, immer zwei Stück ergeben eine Schachtel.
- eine Jeans bzw. einen Blaumann, aus Jeansblauem Farbkarton geschnitten, mit einer Schablone, von Hand.
 Erst wird ein Karomuster auf eine Seite der Schachtel (mit rundem Abschluss) gemalt. Darauf wird dann jeweils eine Latzhose geklebt.
So werden dann zwei Teile zu einer Box zusammengeklebt:
Einmal außen, einmal innen am Rand entlang Kleber auftragen.
Falze sollten leicht geknickt sein, damit man leichter erkennt, wie man die Teile aneinander kleben kann, ohne versehentlich zu nah aufeinander zu kleben.

So muss man die Seitenteile falten können, sonst stimmt etwas nicht. Bitte achtet darauf, dass die jeweils gleichen Teile (mit Henkel bzw. mit Schlitz) einander gegenüber liegen müssen.


Als nächstes braucht man Werkzeug für den Werkzeug-Gürtel, gestempelt mit dem Set "Für ganze Kerle", ausgeschnitten mit der Nagelschere.


Für den Gürtel nimmt man Streifen aus Savannefarbenem Farbkarton, ca 1,2 cm breit, ein schwarzes kleines Rechteck oder Quadrat (meine sind 2x1,7cm) und kleine savannefarbene Quadrate (1,2cm). Alles aufeinander geklebt ergibt einen Gürtel und hinter diesen werden die Werkzeuge geklebt. Alles auf Baumeisters Hose, überstehende Ränder ggf. abschneiden, fertig.

Jetzt geht es an den Kopf!
- Die Köpfe mithilfe einer Schablone zeichnen und auf vanilleweißen Farbkarton übertragen. Auschneiden.
- Die Helme werden aus 1,5 Inch Kreisen ausgeschnitten und bemalt.
- viele halbierte Kreise (2 Inch) braucht man nun noch, auf die der Kopf geklebt wird.

Diese werden nur am Rand ganz vorsichtig dünn mit Kleber bestrichen, denn man soll sie hinterher über den Griff der Box ziehen können.
 Das dieser glatzköpfige Opa mal ein Baumeister werden wird, ist komisch, oder? 😁

Jetzt noch ein wichtiger Hinweis zum Öffnen und schließen der Boxen, besonders für die, die zum ersten Mal eine Zierschachtel in den Händen halten:
Man muss die Seitenteile mithilfe eines Falzbeins vorsichtig runden, denn man kann die Schachtel nur öffnen und schließen, weenn man den Henkel herunterdrückt, so dass die Seitenteile sich nach außen "ausbeulen":
Also: immer herunter drücken und dann lässt sich die Box ganz leicht öffnen und schließen.

Ich habe erst alle Kleinteile fertig gemacht, und ganz zum Schluss alles zusammen gesetzt.
Ich hoffe, meine Boxen kommen gut  an und sorgen für ein bisschen extra Geburtstagsspaß!

Meldet euch, wenn etwas unklar geblieben ist. Eigentlich ist es ganz einfach, aber es ist schon viel Arbeit, weil so viel per Hand gemacht werden und geschnipselt werden muss. Aber es macht Spaß!

 Bleibt kreativ, das hält gesund! Eure Tina

Dienstag, 18. April 2017

Kreativer Notfall im Altenheim - oder: noch ein Ostergruß!

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Halli-Hallo!
Ich hoffe, ihr hattet schöne Ostertage!
Ich habe noch einen letzten Osterbeitrag für dieses Jahr. 
In der Woche vor Ostern hat sich eine Bekannte von mir gemeldet, weil sie für die alten Leutchen in ihrem Altenheim noch einen selbstgemachten Ostergruß brauchte -  für 28 Leute, weil eine Kollegin erkrankt ist, die eigentlich etwas anderes hatte machen wollen.
Also... ich hatte leider wirklich nur 1,5 Stunden Zeit, um mit ihr zusammen das wichtigste vorzubereiten. Fertiggestellt und zusammengeklebt hat sie dann alles zu Hause.
Und ich finde, unsere Osterkörbchen sind sehr nett geworden!


Eigentlich habe ich nur Farbkarton in Streifen geschnitten: einen breiten Streifen, der an beiden Enden mit der Etikett-Stanze gestanzt wurde und einen schmalen Streifen, der - viermal gefalzt- als Körbchen unten hinein geklebt wurde.
Das war es fast schon. Ein paar Eier mit dem großen Oval ausgestanzt, eins davon als Häschen verziert und natürlich einen Ostergruß.
Die Bastbändchen machen auch richtig was her, finde ich!
Nächstes Mal fangen wir aber etwas eher an!

Bleibt kreativ, das hält gesund! Eure Tina

Sonntag, 16. April 2017

Frohe Ostern mit fröhlichen Eiern!

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Hallo, zusammen!
Ich wünsche euch ein frohes Osterfest und will mich heute auch gar nicht mit einem langen Post aufhalten.
Ich hatte letzte Woche unheimlich viel zu tun und hatte nicht so viel Zeit zum Eierfärben.
Also, was tun?
Ganz einfach... Man nehme einen permanent Marker (ich habe einen Sharpie genommen), ein paar unifarbene Eier (gelb eignet sich super), und los geht's:
 Einfach ein paar lachende Gesichter aufmalen und fertig!
Ich wollte Eier, die so richtig Spaß machen und aussehen, als ob sie sich schier kaputt lachen!
Ich hoffe, euch zaubern sie auch ein Lächeln ins Gesicht!
Frohe Ostern!!!!

Samstag, 15. April 2017

Frohe Ostern allerseits!

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Huhu!
Ich hoffe, ihr habt die Fastenzeit gut überstanden und ich wünsche euch frohe Ostertage mit euren Familien!
Ich habe heute auf die Schnelle nur eine kleine Osterverpackung für euch. Die Schachteln hatte ich noch von einer Stempelparty übrig. Es waren viel weniger Teilnehmer gekommen als gedacht und ich hatte schon sehr viel vorgeschnitten und -gefalzt.
Noch schnell einen kleinen Hasen drauf - und fertig!
Gestempelt ist der Hase auf Aquarellpapier. Das macht die Coloration besonders einfach, da man nicht mit Wasser sparen muss.
Ach, ich liebe die Hasenparade. Davon werde ich mich wohl nie trennen - auch wenn meine Ostersachen wohl etwas eintönig sind, weil ich fast immer nur dieses Set benutze... :)

Das Papier ist übrigens vom Designerpapier-Block Pastellfarben.
Was ich hineingepackt habe? Schokoladen-Ostereier, für die Schornsteinfegerin, als kleine Oster-Überraschung.
Die schönsten Überraschungen sind ja die völlig unerwarteten. 😀


Mittwoch, 12. April 2017

Geburtstagsgruß mit Kupferglanz

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Guten Morgen allerseits!
Ich weiß nicht, ob ihr mit allen Ostervorbereitungen fertig seid - schon Eierfarben gekauft? Ich habe letztes Jahr mit Stempelfarbe und Rasierschaum gefärbt... Mal schauen, ob ich das dieses Jahr wieder mache... :)
Aber heute möchte ich euch noch eine Geburtstagskarte zeigen.
Ich bin ja sehr begeistert von Kupfer - sei es als Embossing, sei es als Folie. Viel mehr braucht es eigentlich auch nicht, finde ich...
Das Design ist recht schlicht und lenkt nicht von dem schönen Kupferglanz ab.

Ich hoffe, die Karte gefällt dem Geburtstagskind!
Liebe Grüße und bis bald!

Montag, 10. April 2017

Der neue Jahreskatalog steht vor der Tür!

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Halli-Hallo! 
Auch wenn der neue Jahreskatalog vorerst nur für Demonstratoren zu haben ist, sollten sich auch Kunden mit dem Gedanken vertraut machen, dass der derzeit gültige Katalog bald abgelöst werden wird. 
Warum? 
Ganz einfach! 
Viele Produkte, sicher über die Hälfte, werden nicht ins neue Programm übernommen sondern abverkauft: wenn weg dann weg!

 Wenn ihr also schon länger um das eine oder andere Produkt herumtanzt, dann solltet ihr jetzt zugreifen. Die Liste mit den Produkten, die leider kein neues Katalogfoto bekommen, ist endlich da!

Auslaufliste Stampin' Up! 2017


Einige Produkte sind erfahrungsgemäß wirklich ratz-fatz weg, z.B. die Nachfüller der scheidenden In-Colors. Wenn ihr etwas  bestellen wollt, könnt euch natürlich gern bei mir melden.
Habt ihr eure persönliche Wunschliste schon geschrieben? Wenn nicht, dann nix wie ran!

Wartet nicht zu lange! 😇
Ich bin schon sehr gespannt...

Sonntag, 9. April 2017

Verschließbare Box - ganz ohne Kleben

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Huhu!
Ich hatte euch ja neulich von unserem letzten Stempeltreff berichtet. Wir hatten Ostermotive coloriert und von mir war ein Strauß Tulpen übrig geblieben, die ich jetzt endlich verbasteln wollte.
Ich war durch Zufall auf ein Video von Pootle's Papercraft gestoßen, in dem sie eine verschließbare Box zeigt, die ganz ohne Kleben auskommt. Das Video findet ihr hier: Klick!
Da wusste ich endlich, was ich mit meinen Tulpen machen kann... :)
So sieht die Box ja erstmal ganz normal aus.
Die Tulpen machen sich super darauf, finde ich. Schade, dass es den Stempel nicht mehr im Sortiment gibt!
Wenn man die Box nun öffnet, zeigt sich ihr Geheimnis:
Tatatata!

Wenn man die Box komplett aufklappt, kann man sie ganz flach hinlegen bzw. falten:

Ich finde die Idee total witzig und das ganze ist vor allen Dingen unglaublich schnell gemacht.
Ein Zuschnitt, ein paar Falze, DSP drauf, Motiv - fertig.

Falls ihr euch dafür interessiert, wie ich das Motiv so gestanzt habe ("Partial Die-Cuttin"), kann ich gern noch ein kleines Tutorial dazu schreiben. Eventuell kann ich auch noch eine Anleitung für die Box dazupacken, wenn Sam (Pootle's) nichts dagegen hat.
Da es ihre Idee war, möchte ich erst fragen.

Euch noch einen schönen Sonntag!

Donnerstag, 6. April 2017

Einladung zur Wicki-Party

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Die Wikinger sind los!
Naja, noch nicht - aber sie werden es sein, wenn Krümel Geburtstag hat. Zuerst hat er ja ein Ninja Turtles Party haben wollen, und: Nein, er hat vorher noch nie Ninja Turtles gesehen, außer auf T-Shirts, aber sie sind bei den Kindergarten-Kids trotzdem total angesagt. Ich habe ihn dann mal in die erste Folge der Comic-Serie reinschauen lassen und er sagte dann "Das  ist noch nichts für mich."
Er findet sie immer noch cool, aber wollte dann lieber eine Wicki-Party haben.
Puh.
Also habe ich mich hingesetzt und überlegt, was für eine Einladung ich machen kann.
Ich hatte ja erst an eine Flaschenpost gedacht, aber dann ist es doch ein Wikinger-Helm geworden, aber seht selbst.
Mein Erstentwurf und Probeexemplar sah so aus:
Ich habe meinen größten Kreis-Framelit genommen und der ist halt nur ca 10 cm im Durchmesser. Irgendwie war mir das in bisschen klein - normals Kartenformat wollte ich eigentlich und eine Cameo habe ich nicht. Also habe ich im Internet nach größeren Framelits gesucht. Es hat gedauert, aber ich bin fündig geworden:
Ich habe im Internet Kreis Stanzformen von Sue Wilson entdeckt, für die Big Shot Pro, die ich zwar nicht habe, so dass die beiden größten Kreise zu groß für mich sind, aber der drittgrößte ist etwas über 14 cm im Durchmesser, und das passt so gerade durch die normale Big Shot und ist die perfekte Größe für meinen Helm.
Erst hatte ich ihn genauso gemacht, wie den kleinen, das sah bei der Größe aber etwas nackig aus, also habe ich ihn nochmal in einen Embossingfolder gesteckt und nochmal durch die Big Shot genudelt. 
Die Hörner habe ich aus mit zwei Kreisen gemacht. Erst habe ich mit einem Kreisframelit Kreise ausgestanzt (ca 7 cm) und dann mit meinem 2 Inch Locher nochmal nachgestanzt.
Die kleinsten Kreise sind mit dem alten Itty Bitty Stanzer gemacht und die Nieten sind keine Mini-Brads, sondern Liquid Pearls. Habe ich auf der Creativa gekauft und das ging einfach schneller als Brads.
Allerdings habe ich festgestellt, dass die sich leider im Umschlag plattdrücken, selbst wenn sie über Nacht durchgetrocknet sind. Aber platt gedrückt sehen sie fast noch mehr nach Nieten aus, deswegen ist das nicht so schlimm.

Das Bild von Wicki und Ylvi stammt von der Seite gratis-malvorlagen.net und passte sehr schön.

So, jetzt geht es an die Detailplanung für die Wikinger-Sause. Ich werde berichten! 😉

Montag, 3. April 2017

Stempeltreff: Colorieren von Ostermotiven mit den Aquarellstiften

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Huhu!
Manchmal habe ich meine Blogposts wochenlang im Voraus geplant, aber zur Zeit lebe ich quasi von der Hand in den Mund, weil ich so viel zu tun habe.
Aber ich  möchte euch wenigstens noch die letzten Bilder vom Stempeltreff von letzter Woche zeigen. Gewünscht war die Coloration von Ostermotiven mit den Aquarellstiften von Stampin' Up!. Ich habe wirklich viel ausprobiert, auch Copics, Blendabilities (als es die noch gab), aber der Wassertankpinsel und Stempelfarbe waren immer mein absoluter Favorit. Er wurde abgelöst - von den Aquarellstiften (und tatsächlich oft eher dem Blenderpen als dem Wassertankpinsel!).

Ich habe nicht viele Ostermotive, da ich gar nicht so viele Osterkarten verschicke, aber mein Lieblingsset ist - natürlich - die Hasenparade. Als einzige neue Sets sind die Hühner aus der SAB und das Set "Perfect Mix" zum Einsatz gekommen. Wie ihr seht, hat sich jeder ein eigenes Projekt gesucht und auch der Stil beim Colorieren ist unterschiedlich - es geht eben alles!
Diese Häschen warten noch darauf, ausgeschnitten zu werden und diverse Pockets aufzuhübschen.
Habe direkt Lust bekommen, zu Backen! :)
So, das war's für heute, habe noch sooo viel zu tun! Ach, was freue ich mich auf Ostern!



Samstag, 1. April 2017

"Bastelt dein Kleiner eigentlich auch schon?"

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Huhu!
Ich werde oft gefragt, ob mein Kleiner (4 Jahre alt) eigentlich auch schon bastelt.
Die Antwort? Natürlich!
Klar, oft sagt er eher: "Bastelst du mir mal eben einen Koffer?" (eine Ritterburg, ein Schiff, ein...). Aber er möchte schon oft mitbasteln.
Eine kleine Karte möchte ich euch heute kurz zeigen.
 Dass es sich bei dem Stempelmotiv um einen Trecker handelt ("Jaaaa! Ein Trecker!") erkennt man vielleicht nicht mehr ganz so gut...
 Das Motiv wurde in liebevoller Handarbeit coloriert und dass die neuen Mini-Stempelkissen sich auch prima als Stempel eignen, war mir vorher gar nicht aufgefallen... ;)
Man kann mit der kreativ-künstlerischen Erziehung nie früh genug anfangen, oder?
In diesem Sinne: kreative Grüße, bis bald!