Dienstag, 29. März 2016

Brot und Salz nett verpackt! Oder: Alles Gute im neuen Zuhause!

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Guten Morgen!
Zum Umzug schenkt man ja bekanntlich Brot und Salz. Ich bin leider weder zum Backen gekommen, noch hatte ich ein hübsches Glas zur Hand, um eine Brotbackmischung, nett geschichtet, zu verschenken. Also was tun?
Ich habe mich für eine eher symbolische Mini-Variante entschieden:
Ich habe das Set "Mein Lichtblick" wieder aus meiner Flohmarktkiste gefischt und dazu das schöne neue Designerpapier "Geburtstagsstrauß" mit Saharasand und Himmelblau kombiniert.
Mein Kleiner wollte gern mitstempeln und hat auch ein Häuschen ausgemalt. Mir hat das so gut gefallen, dass ich meine ursprüngliche Variante entsorgt habe und sein Häuschen in die Mitte der Karte geklebt habe. Das kleine Herzchen ist aus der Eulenstanze.

Mit ein paar Ausstechförmchen für Kekse habe ich aus einer Scheibe Brot ein Herz, einen (Glücks-)Pilz und eine Katze ausgestochen und noch etwas Salz in ein kleines Tütchen gefüllt.
Dann habe ich noch kurzentschlossen eine Curvy Keepsakes-Box zusammengeklebt und eine Badesalzbombe hineingepackt.


Dazu noch ein Fläschchen Sekt - fertig. Damit also: Viel Glück und Freude im neuen Heim!
Ganz liebe Grüße! Tina

Im Clearance Rack sind übrigens ein paar schöne Sachen. Wenn ihr etwas bestellen wollt, meldet euch bitte per mail!

Samstag, 26. März 2016

Marmorierte Eier mit Stempelfarbe und Rasierschaumtechnik

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Guten Morgen!
Ich wünsche euch allen frohe Ostern! Ich hoffe, ihr seid gut in den Ostersonntag gekommen - gestern war ja traumhaftes Osterwetter... Wäre perfekt zum Eiersuchen gewesen, mal sehen, wie es heute so aussieht...
Ich wollte gestern auf den letzten Drücker noch Eier färben - schnell, wenn möglich, aber bitte auch ein wenig nett. Da dachte ich: warum nicht einfach mal mit der Rasierschaum-Technik versuchen? Ob das wohl auch mit Eiern geht?
Also, ehrlich gesagt: es ging nicht ganz so gut, wie mit Papier, aber alles in allem geht es recht gut. Es ist eine noch üblere Kleckerei, als mit Papier - falls ihr das also auch mal probieren wollt:  nehmt Handschuhe! Für BEIDE Hände! Nein - eine Hand reicht nicht...

Ich habe den Rasierschaum auf eine Lage Backpapier (auf einem Blech) gespritzt, und dann in den Ecken verschieden Farben aufgetropft. In der Mitte habe ich die Farben gemischt.
Ich habe nur Eier genommen, die völlig unbeschädigt waren und nicht angepiekt. Ich weiß nicht, wie lebensmittelecht SU-Farben sind...  Mal schauen, ob die Eier innen bunt sind... Werde das mal nachtragen!

Dann habe ich die Eier in dem Rasierschaum gerollt und so wie sie waren erst mal an der Seite auf dem Backpapier gelassen. Nachdem die Farbe etwas Zeit hatte, einzuziehen, habe ich dann alles mit Küchenpapier abgerieben.
Wie findet ihr sie? Habe es übrigens auch mit braunen Eiern probiert - das war nicht so toll. Das hier sind alles weiße Eier.

Eigentlich ist das noch nochmal was für kreativ-durcheinander, oder?
Hihi. Ich reiche einfach mal einen zweiten Beitrag ein!
Kreativ-Durcheinander kennt ihr nicht? Das ist ein Challenge Blog, auf dem alles erlaubt ist, was kreativ ist: Papier, Stoff, etc. pp.!
http://kreativ-durcheinander.blogspot.de/2016/03/6-ei-ei-ei_19.html



Zum Abschluss hier noch ein Foto vom gestrigen Osterfeuer:

Osterfeuer sind schon toll, oder?
Das hier ist das Feuer der Löscheinheit Bommerholz in Witten.

Ich wünsche euch frohe Ostertage und freue mich über Kommentare!
 
Liebe Bastelgrüße!

Donnerstag, 24. März 2016

Der Osterhase kommt!

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Halli-Hallo!
Na - schon in Osterstimmung?
Ich verschicke nicht sehr viele Osterkarten, aber Ostern ganz ohne Osterkarte geht natürlich auch nicht.
Ich habe endlich mal wieder Zeit, einen Post direkt zu schreiben - meist plane ich für ein paar Wochen vor und komme deshalb nur selten dazu, an einer Challenge teilzunehmen, und das habe ich schon vermisst!
Also habe ich bei kreativ-durcheinander geschaut und mir außerdem den neuen Match the Sketch vorgeknöpft.


Es sind beide Karten nach dem aktuellen Sketch entstanden, aber teilnehmen möchte ich mit der linken. Ich habe wenige Oster-Sets, weil ich die Hasenparade einfach so niedlich finde.
Ich habe direkt auf vanillefarbenem Papier coloriert, was ein bisschen riskant ist, weil es sich eigentlich nicht gut zum Colorieren eignet. Hat aber einigermaßen hingehauen, zum Glück.
Das kleine Hasenmädchen mag ich besonders. Ich habe die Eierchen in ihrem Korb mit Crystal Effects überzogen.
 Vielleicht kann man es hier etwas erkennen. Bei der anderen Karte habe ich auch das Osterei und die Dotter der Blümchen mit Crystal Effects überzogen.

 Hier sind auch noch ein paar Glitzersteinchen zum Einsatz gekommen. Eigentlich wollte ich auch ein wenig Wink of Stellar benutzen, aber ich finde nur den golden Stift. Keine Ahnung, wo ich den anderen gelassen habe.

Ich habe soviele verschiedene Stempelkissen und Farbkartons verwendet, dass ich dazu keine Auflistung mache. Das Stempelset ist ja leider ohnehin nicht mehr erhältlich.
A propos: Bald läuft der aktuelle Saisonkatalog aus, ebenso wie die SAB-Artikel. Wenn ihr euch nicht ärgern wollt, dass ihr euch das ein oder andere schöne Stück habt entgehen lassen, dann solltet ihr euch mit dem Bestellen beeilen. Vielen ging es mit der Hasenparade so - und jetzt ist es ein sehr begehrtes Set.

Hier kommt übrigens noch der Original-Sketch von MTS:
http://matchthesketch.blogspot.de/2016/03/mts-sketch-117.html
Schaut doch mal vorbei! Bestimmt gibt es tolle Karten und viel Inspiration.
Das Thema bei kreativ-durcheinander ist passenderweise
http://kreativ-durcheinander.blogspot.de/2016/03/6-ei-ei-ei_19.html

Ich muss jetzt mal überlegen, wer welche Osterkarte bekommt! Habt ein schönes und friedvolles Osterfest. Bis nächste Woche!

Sonntag, 20. März 2016

Double Pocket Card als Handtasche - mit blumigen Geburtstagsgrüßen

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Guten Morgen zusammen! Mein Patenkind hatte letzte Woche Geburtstag und ich wollte eine hübsche Geldverpackung haben, die ein bisschen mehr hermacht, als bloß ein kleiner Umschlag in einer Geburtstagskarte. Bei meiner eher ziellosen Suche (ich liebe Pinterest - dabei konnte ich mich anfangs gar nicht damit anfreunden) bin ich auf eine sehr niedliche Babykarte von Claudia Becht gestoßen. Schaut mal hier: Stempelherz.
Da wusste ich sofort: sowas mache ich! Allerdings nicht als Babykarte -  mein liebes Patenkind ist schon 19... , sondern lieber frühlingshaft mit Blumen, schließlich wollt ich mein Botanical Bloom Set ausprobieren.

 Die Tasche ist mit dem Envelope Punch Board gefertigt - quasi ein Doppelumschlag, so dass vorn und hinten ein Einsteckfach entsteht.
(PS: Mit diesem Foto gehen übrigens viele Grüße zu Edit! :o) )
Beide Seiten lassen sich mit Magnetverschluss öffnen.
Auf der einen Seite ist Platz für einen Geldschein und auf der anderen Seite ist ein kleines Grußkärtchen. An dem Henkel baumeln ein paar kleine Embellishments, ein Mini-Etikett und zwei Papier-Bommel.
 Hier kann man das Kärtchen etwas besser sehen. Unsere Grüße stehen auf der Rückseite.

Ich finde das Ergebnis sehr niedlich. Wenn es euch auch gefällt, Claudia Becht hat ein Video dazu gedreht, wo ihr genau verfolgen könnt, wie der Umschlag mit den zwei Einsteckfächern gemacht wird.

Viele Stempelgrüße!

Dienstag, 15. März 2016

Mein erstes Cinch-Projekt: ein persönlicher Notizblock

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Halli-Hallo!
Die Geburtstagskarte für meine Freundin habt ihr letztes Mal gesehen. Es war übrigens die linke Variante in blau :)
Dazu passend gab es noch ein Notizbuch - auch wenn das Wort der Sache nicht wirklich gerecht wird.
Es war mein erstes Cinch-Werk, also seid nachsichtig  mit mir!
Ich wollte ein Notizbuch für verschiedene Gelegenheiten, mit Platz, um Zettel und dergleichen aufzubewahren.
So sah es von vorn aus:
Als Hülle und Schutz habe ich einen großen, verschließbaren, transparenten Umschlag genommen, in den auch Din A4 große Papiere gut hinein passen.
Die erste richtige Seite ist aus stabiler Graupappe und etwas kürzer, so dass oben noch eine Lage post-its Platz hat.
Gestaltet habe ich sie mit Designerpapier aus dem SAB-Set "Kunstvoll kreiert", das ganze wurde bestepelt und embosst.
Hier  kann man es genauer erkennen:
Der Umschlag - eigentlich sind es zwei Umschläge übereinander - ist ebenfalls zum Aufbewahren kleinerer Zettel, die so gern lose in der Tasche herumfliegen.
Dadurch, dass es zwei Umschläge übereinander sind, ergeben sich verschiedene Fächer:
In den Innenteil des Blocks habe ich verschiedenes Papier gepackt: liniert, kariert und weiß, und dazwischen immer mal Designerpapier oder Farbkarton als Abtrennung.
Dazu kamen ein paar persönlich gesaltete Seiten:

Hier könnt ihr einige Seiten etwas genauer sehen - ich hoffe, die Bilderflut stört euch nicht!


Ich habe natürlich gestempelt, aber auch ein wenig gemalt und mich mit meinem Fineliner ausgetobt. Das habe ich früher viel mehr gemacht und seit dem Stempeln ist die Handschrift etwas in Vergessenheit geraten. Dabei habe ich festgestellt, wieviel Spaß das macht!

Die Rückseite  besteht wieder aus Graupappe, damit der Block stabil ist und einiges aushält.
Hier habe ich einfach ein wenig gewischt und gestempelt und gekleckst. :)

Ich hoffe, mein Notizblock findet rege Verwendung und sorgt immer mal wieder für ein bisschen Freude im stressigen Alltag.
Leider habe ich im Moment auch viel Stress und komme gar nicht dazu, all die vielen Ideen umzusetzen, die ich in Bezug auf meine Cinch noch habe.

Falls ihr schöne Projekte gemacht habt, verlinkt sie doch in eurem Kommentar! Ich würde mich über ein paar Appetit-Häppchen freuen!

Herzliche Grüße und bis bald!


Samstag, 12. März 2016

Geburtstagsgrüße nach Balkonien!

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Huhu!
Meine Freundin ist Balkon-Fan und daher wollte ich eine blumige Geburtstagskarte machen. Ich habe mal zwei Varianten gemacht und dann überlegt, welche ich ihr schenken soll.

Verwendet habe ich das tolle Gastgeberinnen-Set "Gute Gedanken" (best thoughts).
Für die Coloration habe ich Aquarellpapier genommen und vorher in Weiß embosst. Aber seht erst mal selbst:
Die linke Karte ist auf einer lagunenblauen Grundkarte und in Himmelblau, Lagunenblau, Himbeerrot und Marineblau sowie Olivgrün und Waldmoos coloriert.
Die rechte Karte ist in Himbeerrot und Brombeermousse und ebenfalls Olivgrün und Waldmoos coloriert. Zum Colorieren nehme ich den Aquapainter.


Hier habe ich das Aquarellpapier ein bisschen distresst, gerissen und in Savanne eingefärbt und ebenfalls um die Blüte einen Schatten in Savanne gewischt (mit dem Fingerschwämmchen). Die Blüte ist ausgeschnitten und aufgeklebt, was sie etwas plastischer wirken lässt.
Das Fähnchen ist in Marineblau auf Pergamentpapier gestempelt und klar embosst.


Die zweite Variante ist ohne Schatten und viel klarer. Gemattet habe ich in Wassermelone, ebenso wie der Schriftzug, der aus dem Thinlits Set "Grüße" (Hello you) stammt.
Ein bisschen Wink of Stellar kam noch zum Einsatz.

Für die zweite Karte hatte ich auch gleich Verwendung - im Moment haben viele liebe Menschen Geburtstag... Als klar war, wer die andere Karte kriegen sollte, war auch klar, welche Karte zu wem gehört, falls ihr wisst, was ich meine. Zu manchen Personen passt eine bestimmte Farbe ja einfach und eine andere so gar nicht. Da war die Entscheidung dann ganz leicht.

Das Geschenk zur Karte gibt es beim nächsten Mal!

Liebe Grüße!
Tina

Dienstag, 8. März 2016

Eine Babykarte - passend zum Geschenk

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Huhu!
Eine Bekannte von mir brauchte kürzlich eine Baby-Karte passend zum Geschenk zur Geburt, und da sie keine Zeit hatte, sich selbst an den Basteltisch zu setzen, bin ich eingesprungen.
Ich hatte ein Foto, das mir Farben und die Stichworte Elefant und Wimpelkette lieferte.

Mit diesen Vorgaben habe ich mich mal hingesetzt und das ist dabei herausgekommen:

Der kleine Elefant ist mit der Hauptgrund, warum ich mich von "Ein Gruß für alle Fälle" nicht trennen kann. Er passt so toll auf die kleinen Bodys.
Die Wimpelkette ist nicht von SU, sondern von Cottage Cutz.
Cottage Cutz ist mir von den Motiven her oft  ZU niedlich, aber bei Baby-Karten gibt es so was wie "zu niedlich"  natürlich nicht.
Die Farben sind Minzmakrone, Safrangelb, Vanille Pur und Taupe.
 Nach kurzer Rücksprache gab es aber noch einen Veränderungswunsch. Und das hier ist dann die Endversion:
Mir gefällt es mit dem Fähnchen tatsächlich auch noch besser.
Ach, wie schön, dass man so viele Babykarten gebraucht werden. Wieder ein neuer kleiner Erdenbürger mehr!

Zutatenliste:
Farbkarton in Taupe, Safrangelb, Vanille Pur und Minzmakrone, Stempelsets "Ein Gruß für alle Fälle" und "Zum Nachwuchs" mit passenden Framelits "Alles für's Baby" und Stempelkissen in Safrangelb, Taupe und Minzmakrone. Ach ja: und Basic Perlenschmuck. Tataa!

Liebe Grüße!

Freitag, 4. März 2016

Gute Besserung!

In meinem Post findet ihr Werbung für Stampin' Up! Aktuelle Produkte könnt ihr bei mir kaufen.

Halli-Hallo!
Im letzten Monat waren irgendwie alle krank -  ich auch. Man konnte diesen Erkältungskrankheiten gar nicht mehr aus dem Weg  gehen.

Ich möchte euch nur schnell ein Kärtchen dazu zeigen:
Der Hintergrund ist mit "Timeless Textures" bestempelt; einmal in Weiß (embosst) und dann noch in Minzmakrone (das kann man nicht so gut sehen auf dem Bild, oder?) Dann habe ich noch ein wenig gewischt, um einen sanften Übergang herzustellen, meinen Gruß aufgestempelt und natürlich einen kleinen Schmetterling mit einer extra-Lage Transparentpapier.

Das war's auch schon für heute!
Liebe Grüße!