Dienstag, 18. April 2017

Kreativer Notfall im Altenheim - oder: noch ein Ostergruß!

Halli-Hallo!
Ich hoffe, ihr hattet schöne Ostertage!
Ich habe noch einen letzten Osterbeitrag für dieses Jahr. 
In der Woche vor Ostern hat sich eine Bekannte von mir gemeldet, weil sie für die alten Leutchen in ihrem Altenheim noch einen selbstgemachten Ostergruß brauchte -  für 28 Leute, weil eine Kollegin erkrankt ist, die eigentlich etwas anderes hatte machen wollen.
Also... ich hatte leider wirklich nur 1,5 Stunden Zeit, um mit ihr zusammen das wichtigste vorzubereiten. Fertiggestellt und zusammengeklebt hat sie dann alles zu Hause.
Und ich finde, unsere Osterkörbchen sind sehr nett geworden!


Eigentlich habe ich nur Farbkarton in Streifen geschnitten: einen breiten Streifen, der an beiden Enden mit der Etikett-Stanze gestanzt wurde und einen schmalen Streifen, der - viermal gefalzt- als Körbchen unten hinein geklebt wurde.
Das war es fast schon. Ein paar Eier mit dem großen Oval ausgestanzt, eins davon als Häschen verziert und natürlich einen Ostergruß.
Die Bastbändchen machen auch richtig was her, finde ich!
Nächstes Mal fangen wir aber etwas eher an!

Verwendete Produkte von Stampin' Up!

Kommentare:

  1. Genial liebe Tina, die sehen doch klasse aus, für die kurze Zeit, echt Wahnsinn.......LG Conni

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    tja manchmal ist doch einfach weniger mehr. Ich finde die sehen alle super aus :)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Danke! Ich bin nur für das Grobe verantwortlich. Die Feinarbeit habe ich nicht gemacht! Die Bänder finde ich total toll - sieht so fröhlich aus!

    AntwortenLöschen