Sonntag, 19. März 2017

Stempelparty mit Monster-Verpackung: jetzt aber!

Hallo zurück!
Ich hatte für Anfang Februar ja eine Stempelparty geplant, die leider abgesagt werden musste, weil so viele Teilnehmer krank waren und die Gastgeberin keinen Pieps mehr heraus gekriegt hat. 
Wir mussten zweimal verschieben, aber nun konnten wir unsere Party - wenn auch in kleiner Besetzung - endlich nachholen.

Als erstes zeige ich also noch einmal die Goodies, d.h. die kleinen Mitbringsel, die ich für die Teilnehmer gemacht hatte und die seit Februar auf ihren Einsatz warten:
Ich wollte gern Sahne Nougat von Niederegger verpacken, war mir aber nicht sicher, ob sie wohl wirklich in die Verpackung passen würden, deshalb habe ich auch noch Merci Krokant gekauft (so lecker!).
Kurzanleitung:
Dann habe ich eine 12x12 Inch Designerpapier-Bogen genommen und in 3x3 (Inch) große Stücke geschnitten - das ergibt 16 Stück.
Dann nimmt man das Envelope Punch Board und legt jeweils bei 1 1/4 Inch an. Die kleinen Umschläge  gehen ratz-fatz und - oh Wunder! - es passen sowohl die dicken Nougat Batzen als auch die Merci hinein (getrennt voneinander, natürlich!).

Ich hatte sie erst mit dem Abreiß-Klebeband zugeklebt und schnell festgestellt, dass das leider nicht die gleiche Qualität wie unser altes, rotes Klebeband (das Tacky Tape) hat: es sind fast alle Verpackungen wieder aufgegangen, also habe ich Tombow Flüssigkleber genommen und schnell nachgeklebt. Das hält super!



Mittendrin hockt mein Monsterchen auf einer Verpackung. Da ich gern aus einem 12 Inch Bogen zwei Verpackungen haben wollte und das Monster da so gerade drauf passte, musste ich mir beim Verschluss etwas einfallen lassen... normalerweise lässt man den ja entweder weg und die Tüte offen (das gefiel mir aber nicht), oder man lässt eine großzügige Lasche überhängen. So viel Platz hatte ich aber nicht.
Also habe ich eine zusätzliche Falz gezogen und die Lasche eingesteckt - das hält super von alleine und gefällt mir richtig gut!
Hier geht es zur PDF-Version der Anleitung: Klick!


Hier habt ihr einmal die Maße. Wenn ihr alles gefalzt habt, schneidet ihr oben und unten bis zur Längsfalz ein, also jeweils vier mal. Rechts bleibt nur die Klebelasche in der Mitte stehen:
Oben rechts ist die Einsteck-Lasche, d.h. also der Verschluss. Hier werden die Seiten etwas angeschrägt, damit sich die Lasche später leichter einstecken lässt. Nur hier müsst ihr die Doppelfalz falzen, die anderen Laschen werden alle eingesteckt. Ihr könnt sie auch abschneiden, aber wenn man sie eingesteckt sieht der Abschluss oben sauberer aus.

Rechts bitte Klebeband oder Flüssigkleber auf die Klebelasche auftragen. Nun an der Klebelasche zusammenkleben (flach zusammengefaltet geht das am besten) und dann den Boden zusammen kleben. Dazu erst die kurzen Seitenlaschen einfalten, Klebe drauf und die langen Laschen aufkleben. Sollte genau Naht and Naht kleben.

Nun bitte die Seiten der Box oben einige Zentimeter zusammendrücken:

Jetzt könnt ihr die Verschlusslasche einstecken - und es müsste eigentlich von allein sauber schließen, auch wenn ihr kein Bändchen drum bindet:
Bändchen ab und Lasche einstecken:

Das Monster ist ausnahmsweise mit Blender Pen, also Mischstift, und Stempeltinte coloriert. Normalerweise nehme ich den nicht gern, besonders bei großen Motiven, weil es damit immer etwas streifig wird, wie angemalt halt.
Aber da ich ja hier ohnehin ein Fell skizzieren wollte, passte das hier gut.

Ansonsten kann man den Blender Pen prima mit den Aquarellstiften zusammen verwenden. 
Auf den Bauch kam noch ein angebissender Keks, ein paar Schokostückchen - fertig!

Außer der Verpackung haben wir noch eine Runde Karten gemacht, mit Motiv nach Wahl - bei all der Coloration war mehr an einem (dann doch recht kurzen) Nachmittag gar nicht machbar.

Es hat sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf die nächste Stempelrunde!

Wenn du auch gern einen Stempel-Nachmittag veranstalten möchtest, melde dich gern!


Verwendete Produkte für die Mini-Verpackung für 1 Stück Nougat oder 1 Merci Krokant:


Verwendete Produkte für die Monster-Verpackung:

Kommentare:

  1. Große Klasse Tina!!!
    Herzliche Grüße Ruth

    AntwortenLöschen
  2. WOW, Tina, sieht das toll aus, danke für die Vorlage
    glg Gertrude

    AntwortenLöschen
  3. Klasse liebe Tina schaut genial aus. LG Conni

    AntwortenLöschen
  4. Was lange währt... Schade, dass ihr so oft verschieben musstet!
    Dafür sind die Sachen ganz toll geworden. Die Monster und die kleinen Goodies gefallen mir sehr! Coloration gelungen!
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen