Samstag, 25. Juni 2016

Kleiner Kinderzimmer-Pirat gesucht!

Halli-Hallo!
Eine gute Bekannte von mir suchte für das Kinderzimmer ihres Sohnes einen Pirat - am besten mit Namensschild. Eigentlich sollte der dann an die Tür.
Als wir ihn fertig hatten, hat er ihr aber so gut gefallen, dass er gleich einen Rahmen bekommen hat und nun an der Wand hängt. :o)
Sie hatte eine Vorlage besorgt und wir haben - in größerem Format - aus Papier nachgewerkelt.
Wir haben alle möglichen Stanzer und Stanzformen inspiziert und geschaut, welche wohl passen und den Rest mit der Hand geschnitten.
Das Ergebnis:
Wir haben allerlei Kreisstanzformen benutzt, klar, und außerdem die Form für die Sicherheitsnadel aus dem Set "Alles fürs Baby" (das gibt die Zipfel vom Piratentuch und auch das linke Auge. Hier mussten wir einfach etwas kürzen), das Lätzchen aus dem gleichen Set ergibt ein prima Ohr und auch die Augenklappe habe ich damit gemacht. Ich hatte keinen Kreis in der Größe und habe das Lätzchen nur halb gestanzt und dann die Stanzform umgedreht. So ist es ein richtiger Kreis und hat keine Aussparung wie das eigentliche Lätzchen.
Die Eulenstanze und die alte Cupcake-Stanze hatten wir auch probiert - es war gar nicht einfach, Punkte für das Kopftuch zu finden, mit denen diese nicht wie Masern ausgesehen haben.
Den Flicken haben wir mit Faden vernäht.

Für das Schild haben wir Streifen in Savanne geschnitten und mit dem Embossingfolder "Holzmaserung" geprägt.
Das ganze dann noch mit dem passenden Stempelkissen abgerieben und auf schokobraunen Farbkarton geklebt.
Damit man die marineblauen Buchstaben noch sehen kann, mussten noch zwei vanillefarbige Banner geschnitten werden und zur Dekoration haben wir ein paar Elemente aus den Sets "By the Tide" und "The Open Sea" benutzt.

Etwas kniffelig war es, die Hautfarbe des kleinen Piraten hinzubekommen.
Die Lösung am Ende war - ganz einfach - Wasserfarbe.


Ich finde dieses putzige Kerlchen richtig niedlich und es passt farblich ganz klasse zu dem supertollen Zimmer, das mit selbst genähten Segeln und ganz vielen Details unglaublich schön aussieht. Es gibt einen Mast mit Steuerrad und eben zwei Segeln, was aus dem einfachen Bett ein richtiges Schiff werden lässt. Außerdem gibt es ein kleines Holzboot, in dem Bücher verstaut werden, ein kleiner Rettungsring hängt an der Wand und noch allerlei schmaler Taue mit kleinen Fischen dran - es ist echt eine Wucht!
Ich hoffe, ich kann meinem Zwerg irgendwann auch mal so ein schönes Reich bieten.
Unser kleiner Pirat fühlt sich sicher pudelwohl dort und der kleine Amier mit Sicherheit auch!


Kommentare:

  1. Guten Morgen Tina
    Wow,das sieht ja klasse aus.
    Der ist so niedlich der Pirat.
    Kann mir gut vorstellen wie das Kindrzimmer aussieht.
    Das hast du mal wieder toll gemacht.
    Wünsche dir noch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße Ann-Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Danke, Kathrin! Dir auch und glg zurück! 😙

    AntwortenLöschen
  3. Oh, schaut das klasse aus!
    Richtig klasse gemacht liebe Tina!
    LG
    Sylwie

    AntwortenLöschen
  4. Wie ist der Klasse geworden, super, super schön
    LG
    Conni

    AntwortenLöschen
  5. Dieses Werk kann sich absolut sehen lassen! Ganz klasse gemacht! Und was für ein freundlicher Pirat!
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen