Montag, 25. Januar 2016

Und noch mehr Yogurette-Cappuccino zum Geburtstag! oder: Tutorial Neverending Card

Halli-Hallo!
Nachdem ich euch letztes Mal hoffentlich allen Lust auf Yogurette-Cappuccino gemacht habe, gibt es heute noch eine Erdbeer-sahnige Geburtstagskarte!
Wie versprochen zeige ich euch noch die Karte, die ich für Angelika gemacht habe.

Es ist eine Neverending Card und wenn ich es schaffe, gibt es weiter unten noch eine Anleitung.

"Neverending Card" heißt die Karte, weil man sie endlos aufklappen kann - irgendwann kommt man am Anfang wieder raus und kann wieder von vorne anfangen! :o)

Die Karte sollte ja nun möglichst erdbeer-sahnig aussehen und da kam mir eins unserer neuen Sale-A-Bration- Papiere in die Hände. Aber seht selbst:
Noch mehr Erdbeer-Sahne geht nicht, oder?
Das ist also die Vorderseite, und nun zeige ich euch, was passiert, wenn man die Karte komplett durchfaltet.


Wenn man die Karte das erste Mal aufklappt, dann...





Ein zweites Mal aufklappen, und:
... und noch einmal aufklappen:
Und wenn man jetzt noch einmal klappt, landet man wieder vorn:


Ich finde ja, diese Kartenform ist auch für Hochzeiten irgendwie sehr metaphorisch passend, aber auch zum Geburtstag schön!

Das Rezept für das Cappuccino-Pulver gab es im letzten Post.
Ich habe ihn einfach in eine unserer Zellophan-Tüten gepackt, mit Klebeband und Tacker verschlossen  und dann mit dem Top Note Die (dem ich immer noch nachtrauere), einen Verschluss gemacht.
Beschriftet habe ich mit dem Drehstempel und ich habe unglaublich viele Yogurette-Papierchen verbastelt: für den Schriftzug natürlich, aber auch für Fähnchen und den kleinen Silberlöffel.

Die Tassen und Löffel sind Framelits, die zum Stempelset "Vollkommene Momente" gehören.
Der kleine Umschlag ist auch  mit einem Die gemacht, der aber nicht von SU ist, sondern von Marianne Design.

Anleitung:
Ihr braucht für eine Neverendig Card ein quadratisches Format. Damit man jeweils aufklappen kann, werden die beiden Quadrate quasi in der Mitte durchgeschnitten, so dass man also 4 Streifen braucht, die doppelt so lang wie breit sind.

Konkret: Meine Karte ist 16 x 16 cm breit.



Man braucht also 4 Streifen 8 x 16 cm.
Sie werden parallel zur jeweils kurzen Seite oben und unten bei 4 cm gefalzt.
















Wenn man zwei Streifen nebeneinander legt, ergibt sich die spätere Karte.















Auf diese beiden Streifen müssen jetzt um 90° gedreht die beiden anderen Streifen geklebt werden.

Geklebt wird nur in den äußeren, 4x4 cm  breiten Quadraten, d.h. 1 wird (mit der Rückseite) genau auf A geklebt. 




Die Falzlinie begrenzt die Fläche nach unten bzw. oben, zur Mitte hin muss man entweder eine Hilfsfalz ziehen oder man schneidet sich ein 4x4 Quadrat aus Schmierpapier und legt es auf die Fläche, die nicht beklebt wird. Klebestreifen bitte nur BIS zur Falz, aber NICHT AUF die Falz kleben.

Den Flüssigkleber oder Klebestreifen auf zwei der Streifen  anbringen.


Ihr müsst jetzt ganz genau kleben, sonst funktioniert es nicht!

Den Pappstreifen mit der 1 also passgenau im rechten Winkel auf den mit dem A kleben.Wenn die beiden richtig sitzen, kann man die anderen Streifen einfach der Reihe nach anlegen.

Sobald alles geklebt ist, könnt ihr anfangen aufzufalten. Nehmt dazu ein Falzbein zur Hilfe.
Und so einmal alles durchfalten:




Fertig!
Jetzt könnt ihr mit dem Dekorieren anfangen!


Verwendet  Zutaten von Stampin' Up!
Built for Free Using: My Stampin Blog

Kommentare:

  1. Hi Tina!
    Das ist ja auch toll! Ich wollte auch schon lange diese Karte ausprobieren, aber irgendwie hab ich es noch nicht geschafft... Aber wo ich jetzt deine sehe... 😊 toll! Mir kribbelt es in den Finger und ich nehme mir das nochmal vor... Die Farben passen toll zum Thema und ich finde super, dass du die PapierChen auch mit verarbeitet hast...
    Liebe Grüße von Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Danke! Freut mich doch sehr, wenn sie gefällt! ^^
    Es ist auch nicht schwer! Viel Spaß beim Nachbauen!

    AntwortenLöschen
  3. Ich sitze hier gerade ganz gemütlich und trinke die letzten Krümmel von deinem leckeren Cappuccino... und was sehen ich hier?? - NACHSCHUB! HIHI!!!
    Liebe Tina, die Idee mit dem Kaffee und der passenden Karte ist einfach super!
    Danke für die Anleitung!
    Deine Sylwia

    AntwortenLöschen
  4. Es freut mich sehr, wenn er dir so gut geschmeckt hat!! :o)

    AntwortenLöschen