Dienstag, 27. September 2016

Mein Workshop-Projekt für unser Team-Treffen

Halli-Hallo!
Ehrlich gesagt hätte ich es wohl einfach vergessen, mein Workshop-Projekt vorzustellen, obwohl jemand nach einer Anleitung gefragt hat. Zum Glück hat aber Bettyi einen Post über ihr Projekt geschrieben (klick!), und das hat mich erinnert. Danke, Bettyi! :)
Also, ich habe ein Flip Book gemacht, und zwar aus Din A 4 Bögen - weil wir ja die Auswahl an 12 Inch Bögen deutlich zurückgefahren haben, und da ist Din A4 als Ausgangsmaß besser.

Falls einige nicht wissen, was ein Flip Book ist: das ist ein kleines Foto-Album mit vielen Seiten zum Ausklappen. Schaut mal:

Das hier ist ein Beispiel gewesen, das ich auch auf dem Thementisch "Weihnachten" ausgelegt habe.
Ich hatte noch ein zweites Ansichtsexemplar, mit anderem DSP, dabei:
Dies ist mit dem Papier aus dem Block "Stille Natur" dekoriert, und damit haben wir auch auf dem kleinen Workshop gearbeitet.  
Jeder konnte sich ein paar Blätter Papier nehmen und damit sein Cover gestalten - das Innenleben darf dann jeder zu Hause fertig machen, wenn klar ist, welche Fotos überhaupt hinein kommen. 
So, eins zeig ich euch noch:
Ob man einen Magnetverschluss oder lieber eine Schleife möchte, ist natürlich egal - alles ist möglich.
Da es bei so vielen Leuten nicht gut  möglich ist, etwas so zu zeigen, dass alle es sehen und folgen können, habe ich für jeden noch eine Anleitung als PDF gehabt.
Die dürft ihr natürlich auch gern haben:
https://drive.google.com/open?id=0BzETdk_SsoDrTG1DNFcxQmNJQ00
Klick einfach auf das Bild und du kommst zur PDF-Anleitung.

Ich hoffe, der Mini-Workshop hat allen gefallen und dass auch tatsächlich viele Fotos in die Alben kommen - vielleicht ja auch vom Team-Treffen?
Würde mich freuen, mal eure Alben zu sehen, wenn sie fertig sind!
Liebe Grüße!

Sonntag, 25. September 2016

Geburtstags-Blog Hop mit einem frischen grünen Blumenstrauß

Huhu!
 Seitdem wir vom Team Stempel-Biene eine Geburtstagsliste haben, verschicke ich soviele Geburtstagskarten wie nie zuvor. :)
Manchmal braucht man da einfach ein paar schöne Anregungen - und falls es euch auch so geht, dann kann euch heute geholfen werden!
Wir haben einen Geburtstags-Blog Hop für euch - klickt euch also einfach von einem zum anderen durch und lasst euch inspirieren!

"Meine" Geburtstagskarte hatte ich auch mit im Gepäck zum Team-Treffen letztes Wochenende - sie war nämlich für die liebe Susanne.
Da ich ein wenig Angst hatte, dass alle Dimensionals in der Post zerdrückt werden, habe ich sie lieber ein paar Tage verspätet, aber dafür persönlich überreicht...

Die Idee kam mir, als ich mir Swaps von einer österreichischen Demo-Kollegin angesehen habe - schön, das frische Grün, oder? Vielen Dank, liebe Hannelore, für die schöne Idee!
Auf dem Foto sieht es etwas dunkel aus... Ich zeig euch mal ein anderes Bild...
Hier sieht man es etwas besser!
Ich habe einige Goldsprenkel mit dem Wink of Stella gemacht, aber die sind kaum getrocknet und sehr dunkel geblieben. Also habe ich kurzerhand noch etwas goldenes Embossingpulver auf die noch feuchten Kleckse gestreut und alles einmal erhitzt:
Dadurch haben zumindest einige Sprenkel doch noch den warmen Goldton angenommen, den ich haben wollte.

Die mache ich bestimmt nochmal :o)

So, und nun hüpft mal weiter!


Liebe Grüße!





Freitag, 23. September 2016

Mini-Album aus Papiertüten für die Fotos vom Team-Treffen

Huhu! 
Auf dem Teamtreffen gab es für jeden noch ein paar hübsche Überraschungen aus einigen Sammelbestellungen - Magneten und Papiertüten nämlich.
Als ich zu Hause angekommen war, wollte ich damit unbedingt noch etwas machen. Also habe ich die Papiertüten am Rand (an der geschlossenen, kurzen Seite) einmal umgefalzt, zusammengeklebt und gelocht. Da kamen dann vorn und hinten noch je ein Pappdeckel drauf, und dann Designerpapier, auch viele Reste habe ich verarbeitet.
Und fertig war - ein Mini-Album!
 Da ich keine Goldfolie hatte, habe ich einen Rest von dem Transparentpapier mit Gold genommen, das ich noch hatte, mit Klebeband hinterlegt und dann Buchstaben ausgestanzt.
Das Namensschild ist noch von einem Treffen auf dem Stempel-Mekka vor ein oder zwei Jahren...
das aktuelle Namensschild wollte ich nicht kaputt machen, das ist nämlich auf einer Anstecknadel:
Jede Tüte ist vorn und hinten beklebt und es steckt ein Stück Farbkarton drin - für noch mehr Fotos.
 Ich hab hauptsächlich mit dem Block Stille Natur und dem Block Ausgefuchst gearbeitet.
Ich warte jetzt noch - ungeduldig - auf die schönen Bilder von den anderen, vor allem von meiner Downline Annika und dann  geht's los ans Gestalten!
Ich hatte erst überlegt, ob ich die Tüten mit der Cinch binden soll, hab es aber lieber gelassen. Ich denke, die reißen zu schnell und dann geht das kaputt. So habe ich nur gelocht, alles übereinander geklebt und dann ein Band durchgezogen.

Ging sehr schnell!

Bis bald und liebe Grüße!
Sonntag gibt es wieder einen Blog Hop - diesmal zum Thema Geburtstag! Wir sehen uns!

Mittwoch, 21. September 2016

Meine Swaps vom Teamtreffen: Mini-Nutella Verpackung

Halli-Hallo!
Samstag hatten wir unser Team-Treffen vom Team Stempel-Biene und es war sooo schön!  
Den Bericht und die Fotos habt ihr am Montag ja vielleicht gesehen - und jetzt will ich euch schnell zeigen, was ich mitgebracht hab!
Eigentlich ist es wirklich nicht nötig, für so eine schlichte Box eine Anleitung zu posten, aber da einige sagten, sie möchten von allem eine Anleitung - sehr gern!
Also, ihr braucht ein Stück Farbkarton in Din A 5.
Ihr falzt die lange Seite bei 2, 4, 6 und 8 Inch und die kurze Seite bei 1,5 und 3,5 Inch. Wenn ihr noch die Klebelaschen zurechtschneidet und ein Loch hineinstanzt, sieht das so aus:
Die kürzeren Stücke (im Bild unten) sind später der Boden. Oben wird eingeschnitten und dann mit der Stanze "Gewellter Anhänger" zwei Anhänger gestanzt (einmal dort, wo auch der Kreis ausgestanzt ist, das ist nämlich vorn, und einmal das übernächste).
Die schmale Klebelasche (rechts) wird unten und oben abgeschnitten.

Als Hintergrundstempel habe ich ein Muster mit Frischhaltefolie gestempelt:
Ihr wickelt einfach ein Stück über einen Acrylblock und stempelt los. Man kann mit fast allen Materialien stempeln. Juteband geht übrigens auch toll.

Das verbraucht allerdings schon einiges an Stempeltinte - es ist also gut, wenn man einen Nachfüller zur Hand hat ;o)

Für die Verzierung habe ich einen Spruch aus dem Cupcake-Set genommen und auseinander geschnitten - das war dann einfacher, das ganze zweifarbig zu stempeln:
Die ausgestanzten Kreise habe ich natürlich auch noch verwurschtelt:

So -  jetzt noch Eicheln ausstanzen (müssen hier als Haselnuss-Ersatz herhalten) und das Zusammenbauen kann losgehen.


Die kleinen Nutella-Gläse gibt es übrigens bei Amazon.
Eigentlich sollte alle auf hübschen kleinen Polstern aus dunkelbraunem Seidenpapier sitzen - leider hatte ich nicht genug. Habe also drei Pakete bei Amazon bestellt - und zu Hause gemerkt, dass es nicht schokobraun, sondern rotbraun war. Sah unmöglich aus - also gab es leider kein Seidenpapiernest. :(


Hat jemand ne tolle Idee für rotbraunes Seidenpapier??


Ab ging die Massenproduktion... Erst war von ca. 30 Leuten die Rede, also hab ich ein paar mehr gemacht...
Hier noch ohne Schleifchen - dann kann man sie nämlich noch stapeln...
So, das war's erst mal - das swappen hat mal wieder großen Spaß gemacht und ich werde die nächsten Tage erstmal meine kleinen Schätze bestaunen und mich freuen!
Liebe Grüße und bis bald!



Montag, 19. September 2016

Team-Treffen vom Team Stempel-Biene!

Guten Morgen!
Heute zeige ich euch endlich ein paar Bilder vom Team-Treffen!

Wir haben uns in einem Gemeindehaus in Recklinghausen getroffen und die meisten waren ziemlich aufgeregt: Man kennt ja immer nur ein paar wenige persönlich und den Großteil aus zahlreichen Gruppen bei Whatsapp und Facebook, von Internet-Blogs und Geburtstagskarten. Endlich würde man sich mal persönlich sehen - und das ist schon ein ziemliches Event!

Sabine hat alles organisiert - und sich furchtbar viel Mühe gegeben.
Der Raum an sich war schon so schön - und als dann noch Thementische und vor allem Swap-Tische aufgebaut waren - das war ein so toller Anblick das kann ich gar nicht beschreiben!

Die liebe Sabine hat es sich natürlich nicht nehmen lassen, für jede Biene ein kleines Geschenk einzupacken:
Es waren auch noch Fruchtbonbons drin - aber die hab ich gleich vernascht :)

Und jetzt wollt ihr bestimmt die Swaps sehen, oder?
Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie toll das aussieht, wenn in einer langen Tischreihe jeder einzelne Swap in 25 oder 30facher Ausfertigung bereit liegt. Ein Foto kann das leider kaum einfangen:
Dieser Anblick kann einen schon umhauen... :)
Und natürlich hat jedes Bienchen etwas zu Essen mitgebracht:
Und so ging natürlich ganz viel Zeit drauf mit Schauen, Staunen, essen - und natürlich schnattern, quatschen, lachen und kennenlernen.

Ob wir auch gebastelt haben? Aber klar doch!!
Hier bastelt Bettyi gerade mit uns eine Halloween-Karte. Meine ich noch nicht ganz fertig - ich will noch gern ein paar kleine Kürbisse unterbringen, aber Angelika hat sich mein Stempelset geliehen... Hihi, auf die Karte werdet ihr also noch etwas warten müssen.

Ich habe auch etwas gezeigt und bin den anderen Bienchen ein kleines Flip-Book gemacht. Das zeige ich euch auch ein andermal.

Das alles wäre wohl nicht nur ohne Sabine nicht möglich gewesen, es gab da auch noch einen freundlichen Helfer im Hintergrund: der Marcus, manche nennen ihn liebevoll "Stempel-Drohne" war nämlich auch noch da. Als es dann aber ans Basteln ging, hat er sich doch verdrückt...
Auch wenn manche Mädels zwischendurch in Hektik ausgebrochen sind - wir hatten abenteuerliche Zwischenfälle! - und auch skeptisch überlegten, ob sie es wohl irgendwie schaffen könnten, doch alles zu probieren: Marcus war die Ruhe selbst. Danke, dass du da warst! Ich weiß nicht mehr, wer es zuerst gesagt hat: "Ich finde, jede sollte einen Marcus haben!" :)

Zum Abschluss gibt es aber noch ein Gruppenfoto!

Es war ein ganz ganz toller Tag und er ist viel zu schnell zu Ende gegangen! 
Vielen Dank an Sabine und überhaupt an alle: es war toll mit euch, Mädels, ich freue mich schon auf das nächste Mal!

PS: Nächstes Mal zeige ich euch meinen Swap genauer, mit kleiner Anleitung! :o)

Samstag, 17. September 2016

Schokoladen-Verpackung als kleines Danke-schön!

Huhu!
Heute haben wir vom Team Stempel-Biene ein Teamtreffen.
Ich habe - wie wohl alle anderen auch - mehrere Kisten voller Swaps, Ansichtsprojekte für Deko-Tische und so weiter... 

und natürlich noch ein paar Kleinigkeiten für die eine oder andere aus dem Team, z.B. für Petra.
Petra hat sich nämlich um unser Team-Geschenk für Sabine gekümmert, eine Rezeptsammlung, gebunden als Buch, mit vielen liebevoll gestalteten Lieblingsrezepten von allen, die gekommen waren.
Da sie damit natürlich mehr Arbeit hatte als wir anderen, haben wir vereinbart, sie in Schokolade zu bezahlen. Diese musste natürlich auch ansprechend verpackt werden.
Aaaalso:
 
Sie bekommt von mir zwei Packungen Merci - da gibt es jetzt so nette neue Mix-Packungen! - und eine passende Karte.
Die Verpackung ist mit dem Falzbrett gewerkelt und hat ein großes Sichtfenster - zur Steigerung der Vorfreude ^^
Die Karte ist um das ausgestanzte Herz herum entstanden. Das Set dazu habe ich nämlich gar nicht, und das Herz ist vom letzten Bastelnachmittag bei Angelika übrig geblieben (ihr erinnert euch vielleicht an diese Karte mit dem aquarellig geklecksten Hintergrund).

Petra dürfte für den nächsten Monat nicht einen einzigen Moment ohne Schokolade ertragen müssen und ich hoffe, sie freut sich über alle Schoko-Währung genauso, wie wir uns über ihr Engagement und ihre netten Ideen.


Morgen muss ich wahrscheinlich erstmal meine ganzen Team-Swaps sichten und Fotos machen und bearbeiten und deswegen dauert es bestimmt noch ein paar Tage, bis ich euch genauer davon berichten kann!
Bis dahin, liebe Grüße!
Tina


Mittwoch, 14. September 2016

Hochzeitslayout

Halli-Hallo!
Zu den meisten Hochzeiten gehört ja eine Hochzeitszeitung, ein Gästebuch oder eben ein Album mit gelayouteten Glückwünschen, das eine Mischung aus beidem sein kann.

Viele Gäste sind spontan mit der Gestaltung einer Gästebuchseite überfordert, warum also nicht alle schon vorher ein Layout oder eine eigene Seite für die Hochzeitszeitung vorbereiten lassen?

Unser Layout für die Seefahrer-Hochzeit sah jedenfalls so aus:
Den Spruch finde ich einfach immer wieder schön. Er ist handgeschrieben (oder müsste es neudeutsch heißen, "handgelettert"??) und wer meinen Blog schon länger liest, hat schon einmal ein Hochzeitslayout damit gesehen...
Das Ganze Layout ist mit "The Open Sea" gestaltet, in Savanne und Marineblau. 

Das Format ist diesmal hochkant, weil es Teil einer Hochzeitszeitung werden sollte. Neben den üblichen Witzen, Gedichten und Scherztexten sollte hier - nach dem Wunsch der Eltern des Brautpaares - selbst gestaltete Seiten von den Hochzeitsgästen hinein. Die Idee finde ich prima.


Liebe Grüße!