Sonntag, 24. September 2017

Honigbier für eine Stempel-Biene

Huhu!
Habt ihr schon mal Honigbier probiert? Ich bin ja kein großer Biertrinker, aber Honigbier mag ich. Leider ist es bei uns schwer zu bekommen (deutsches Reinheitsgebot, blabla...).
Aber neulich war ich in Dortmund im English Shop - oooooohhh!!! So viele schöne Sachen! Scones, clotted cream, strawberry jam - aber eben auch Getränke: Guiness, Ale,...und eben Waggle Dance Beer, brewed with honey, mit immerhin 5 % Vol.
Hach. Und diese schöne Flasche.
Das war doch das richtige Mitbringsel für die Stempel-Biene, zu unserem Team-Treffen.


Ich konnte ihr ja nun schlecht bloß die Pulle in die Hand drücken, also hab ich einen Flaschenanhänger gemacht. Der eigentliche Bottle Tag ist aus currygelbem Farbkarton, ausgestanzt mit den Cheerful Tags (etwas verlängert) und darauf ist ein kleiner Eye Catcher aus Aquarellpapier.
Ich liebe ja die Kombination aus Aquarell-Kleckern und Strukturpaste. Die kleine Biene (jaja, Hummel, ich weiß, ich hatte nix anderes!) ist aus dem Set Li(e)belleien und hatte hier ihren allerersten Auftritt überhaupt.
Die Schrift (Labeler Alphabet) ist in Espresso gestempelt, auch wenn es auf den Fotos fast schwarz aussieht, genau wie die Biene.
Habe noch ein paar Pailletten drauf geklebt, passend zu dem Goldfaden und die Biene noch mit etwas Wink of Stella (clear und gold) betupft.

Ich hoffe, das Bier schmeckt der Biene :)

Liebe Grüße! 

PS: Schon wählen gewesen? Nicht vergessen!!


Mittwoch, 20. September 2017

Einfach so - Karte mit Katzenportrait

Halli-Hallo!
Ich liebe die Herbstfarben, allen Orange- und Rottöne, besonders Terrakotta, dabei mochte ich den anfangs gar nicht. Bei Pfirsich Pur ging es mir ähnlich, dabei kann man gerade im Herbst so farbenfrohe Karten damit gestalten.
Heute hab ich eine Karte für euch, die fast ein bisschen an Erntedank erinnert, mit all den Kürbissen (für Halloween ist sie nicht düster genug) - aber im Zentrum der Karte sitzt eine Katze, und zwar die Katze meiner Freundin Angelika, nämlich Cleo.



Ich habe mit der Katzenstanze herumprobiert und mich erst geärgert, dass es keinen passenden Stempel dazu gibt. Das bedeutet aber, dass man selbst colorieren muss, und damit ergeben sich plötzlich ungeahnte Möglichkeiten. Die ein oder andere Katze ist euch ja in letzter Zeit vermutlich schon aufgefallen... ;)
Die Kürbisse finde ich ja auch total klasse - weil das endlich mal andere Kürbisse sind, als immer nur die mit Halloween-Fratze drauf. Und den Burlap-Hintergrund finde ich auch toll.
Die Karte hat innen noch einen kleinen Überraschungseffekt:
Ich hatte ja vor einiger Zeit schon mal so eine Karte gezeigt - mit Erdbeeren im Korb. Diesmal wird es Zeit für eine Holzbox mit Kürbissen.
Eigentlich hätte ich Geli die Karte ja irgendwann einfach mitbringen wollen, aber ich hab es leider nicht ausgehalten und musste ihr vorher schon ein Foto schicken. Habe mich nicht bremsen können, fürchterlich ist das. 😇

Ich freue mich trotzdem darauf, sie ihr selbst zu geben! Bis dieser Post erscheint, hat sie sich hoffentlich längst! 

Liste verwendeter Produkte von Stampin' Up!



Samstag, 16. September 2017

Herbstvariation zum Teamtreffen!

Halli-Hallo!

Heute haben wir vom Team Stempel-Biene wieder ein Teamtreffen - obwohl die arme Sabine gesundheitlich wirklich gebeutelt ist und die Vorbereitungen schwierig für sie waren.


Ich freue ich trotzdem sehr und habe gern zugesagt, wieder ein kleines Stempelprojekt zu übernehmen. Eigentliche hatte Sabine sich eine Karte mit Aquarellhintergrund dazu gewünscht, dann aber doch gesagt, dass das womöglich eine zu große Kleckerei geben würde. Also habe ich kurzerhand umentschieden und das Ganze etwas abgewandelt.

Dabei habe ich festgestellt, dass sich mit Feuchttüchern schöne Hintergründe auf Aquarellpapier wischen lassen... :)


Die beiden Karten links haben aquarellige Hintergründe, die mit einem Stück Folie gekleckst sind. 
Bei dem oberen Hintergrund habe ich erst das Gelb aufgebracht, getrocknet (Embossing Fön), dann das Orange und dann das Rot.
Bei dem unteren Hintergrund habe ich alle Farben gleichzeitig auf die Folie getupft, dann angesprüht und dann gleichzeitig aufgebracht. 
Die erste Variante gefällt mir persönlich etwas besser.

Die beiden Hintergründe ganz oben rechts sind mit Feuchttüchern gewischt.

Dazu habe ich zuerst den Hintergrund mit Aquarellstiften angemalt - das ist aber gar nicht nötig, wie ich später bemerkt habe.
Dann kann man die Farben mit einem Feuchttuch verwischen:

 Man kann aber auch mit dem Feuchttuch direkt Farbe aus dem Stempelkissen aufnehmen und es auf dem Aquarellpapier verwischen:
 Hier habe ich zuerst nur wenig Farbe genommen und einen recht zarten Hintergrund gewischt:
Dann habe ich ein bisschen mehr Farbe genommen, um ein bisschen näher an die Farbexplosion der ersten beiden Karten heranzukommen:
Außerdem habe ich hier noch eine Katze benutzt. Sie ist aus Aquarellpapier ausgestanzt und mit Aquarellstiften coloriert. Die Augen und das Gesicht sind wieder mit weißem Gelstift gemalt.

Die Mattung aus Seidenpapier? Das ist ein Restprodukt. Ich hatte zum letzten Teamtreffen einen Swap gemacht, für den ich braunes Seidenpapier haben wollte. Leider kam welches in Rotbraun. Es hat eine Weile gedauert, bis ich festgestellt hab, wie toll es zu Terrakotta passt.
Dieses Jahr verbraten wir die Reste!

Ich hoffe, den anderen gefallen die Herbstkarten! Bestimmt haben wir einen tollen Tag!

Mit diesen Karten möchte ich endlich mal wieder bei kreativ-durcheinander mitmachen, da geht es in den nächsten zwei Wochen nämlich um Herbstliches:
http://kreativ-durcheinander.blogspot.de/2017/09/44-herbstlich.html
 

Liebe Stempelgrüße!




Mittwoch, 13. September 2017

Gute Besserung mit Vogelscheuche

Huhu!
"Vogelscheuche" klingt tatsächlich erstmal gar nicht so, als wäre das ein Motiv, das sich für eine Karte eignet, mit der man jemandem, der krank ist, gute Besserung wünschen will... :)
Aber die kleine Vogelscheuche aus dem Cookie Cutter Halloween Set vom letzten Jahr ist einfach zu niedlich und passt auf jede Karte, die man im Herbst verschickt, finde ich.
Ich finde ja, der kleine Kerl ist das perfekte Motiv zum Colorieren.
Ein paar farbenfrohe Farbtupfer und fertig ist das Kärtchen.

Ich hab noch ein bisschen mit dem goldenen Wink of Stellar Brush nachgetupft, was man nur auf den zweiten Blick sieht.
Ich könnte den ganzen Tag Vogelscheuchen ausmalen. Das hat wirklich was meditatives. 😁


Habe mich aber doch noch kurzentschlossen, zwei, drei Goldpailletten auf die Karte zu kleben - es geht schließlich nichts über einen goldenen Herbst... :)
Der Hintergrund ist übrigens entstanden, als ich für eine Karte für's Teamtreffen Mitte des Monats herumexperimentiert hab... Ausschuss-Ware, sozusagen, hihi.

Hier noch einmal die ganze Karte:
 Ich hoffe, das Kärtchen sorgt für ein wenig gute Laune - ganz wichtig, um gesund zu werden.

Bleibt gesund und happy stampin'!

Hier kommt erstmal die Zutatenliste: 

Samstag, 9. September 2017

Macht es euch gemütlich!

Halli-Hallo!
So langsam bin ich reif für den Herbst! Wir hatten ja den halben Sommer Herbstwetter und dann kam Ende August noch einmal kurz der Hochsommer zurück - blöd, wenn da der Urlaub schon vorbei ist und man völlig platt und verschwitzt von der Arbeit gekrochen kommt...
Jedenfalls freue ich mich auf den Herbst, der so eine gemütliche Jahreszeit ist...
Demnächst habe ich ein paar ganz tolle herbstliche Karten für euch, aber heute möchte ich den Herbst mit einer ganz gemütlichen Karte einläuten.
 Strickmuster und Katze - dazu fehlt jetzt nur noch heiße Schokolade, Tee oder ein leckerer Kaffee (mit viiiel Milch!!) und vielleicht ein paar schöne Kekse oder Plätzchen.

Katzen zu colorieren hat übrigens auch was gemütliches... :)

Die Katze habe ich aus Aquarellpapier ausgestanzt und dann mit Aquapainter, Stempelkissen und Aquarellstiften coloriert. 
Die Augen sind etwas schwierig. Einfach  nur dunkel sieht nicht schön aus, also habe ich sie erst mit einem weißen Gelstift gemalt und dann mit Aquarellstiften darauf gemalt (ohne Wasser). Dann noch eine Pupille drauf - und fertig.
Ich habe noch mehr Kätzchen coloriert... in allen Farben 😊
Die zeige ich euch in demnächst, also schön dran bleiben! ;)

Bleibt kreativ!



Dienstag, 5. September 2017

Alles Gute zum Schulstart!

Halli-Hallo!
Ich hatte euch neulich ja schon eine Einhorn-Karte zur Einschulung gezeigt - dazu gibt es noch ein, zwei Kleinigkeiten zu sehen, deshalb kommt heute quasi eine Fortsetzung.
Hier ist einmal das Gesamt-Paket: die Karte, ein paar Einhorn-Socken und ein paar kleine Anhänger - anscheinend müssen die i-Dötzchen so ziemlich alles, was sie besitzen, mit Etiketten kennzeichnen oder beschriften.
Ich hab mich zum ersten Mal an Schrumpffolie versucht - mit gemischten Ergebnissen, wie ihr seht:

Die ersten Einhörner sind zwar brav geschrumpft (die eigentliche Größe war so wie bei dem Einhorn auf der Karte), aber sie sind nicht glatt geworden. Embossingfön hat es noch schlimmer gemacht.
Die Lösung war einfach: ich hatte sie zu früh aus dem Ofen genommen.
Beim nächsten Mal hatte ich von 160° auf 150° reduziert, aber gewartet, bis sie wieder glatt waren und dann noch einmal mit einem metallenen Pfannenwender platt gedrückt (noch im Ofen). Dann waren sie, wie das kleine Kerlchen in der Mitte, ganz platt!

Hat mich einges an Folie gekostet, bis ich das raus hatte, aber es macht total Spaß, damit herumzuprobieren!
Die ersten Versuche waren leider erst total krumm bzw. so becherförmig. Obwohl auf der Packung steht, dass man den Backvorgang nicht wiederholen kann, habe ich sie nochmal reingetan und sie sind tatsächlich deutlich glatter geworden. Puh!

Außerdem musste noch etwas Tisch-Deko her und gewünscht waren kleine Tornister, in die man ein oder zwei Pralinen packen kann.
Da sie zur Einladung, Schultüte und Torte passen sollten, sollte es rosa mit weißen Punkten sein.

Kleine Anhänger kamen auch noch dran und verschlossen haben wir alles mit kleinen Magneten.

Die Riemchen sind mit einem Mini-Brad angebracht.


Ich habe Bilder von der Tisch-Deko gesehen - es sah so schön aus, alles passte so schön zusammen und ich  freue mich, dass ich ein bisschen dazu beitragen konnte!


Freitag, 1. September 2017

Z-Fold-Card: Unterwasserlandschaft

Huhu!
Neulich war mal wieder bei  meiner lieben Angelika und wir haben eine Z-Fold-Karte mit Unterwasser-Motiven gemacht. Das war es auch schon mit den Gemeinsamkeiten, sobald sie ihre Karte auf ihrem Blog zeigt, verlinke ich sie euch hier.

Das hier ist jedenfalls meine:
 
So sieht sie geschlossen aus. Ich hab noch etwas alten Designerpapier für den Hintergrund benutzt. Es war ja der Renner im letzten Jahreskatalog und ich hab da irgendwo auch noch was davon.
 Wenn man die Karte aufklappt, sieht man noch mehr Fische und Unterwasser-Geblubber.
 Habe mich also durch Angelikas maritime Stempelsets benutzt und mich reichlich ausgetobt.

Leider habe ich versäumt, Platz für Grüße zu lassen und auch keinen Magneten zum Öffnen des Z-Streifens angebracht. Muss also wohl auf die Rückseite schreiben... :D

Zu Hause hab ich noch ein paar Pailletten aufgeklebt ... Ich weiß, es ist ein bisschen zu viel geworden.
Mal sehen, ob ich einen Anlass und eine Person finde, zu der diese Karte passt!
Solange kommt sie in meine Sammlung! :)